Deprecated: Function eregi() is deprecated in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/mainfile.php on line 65

Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_system.php on line 30

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_api.php on line 256

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_api.php on line 256

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_api.php on line 1071
Home > Content
Home Fanclub Fanzine Bilder Uns're Zweete Forum Gästebuch Tippspiel
Menü
Home
FanclubShow/Hide content
tree-T.gif Geschichte
tree-T.gif Mitglieder
tree-L.gif Mitgliedschaft
Dynamo IShow/Hide content
tree-T.gif Kader
tree-T.gif Spielberichte
tree-T.gif Bilder
tree-L.gif Homepage
Uns're ZweeteShow/Hide content
tree-T.gif Kader
tree-T.gif Spielplan
tree-L.gif Tabelle
TurniereShow/Hide content
tree-T.gif 11.Löwencup
tree-L.gif 10.Löwencup
FanzineShow/Hide content
tree-T.gif Supporter
tree-T.gif Aktuelle Ausgabe
tree-L.gif Archiv
InteraktivShow/Hide content
tree-T.gif Termine
tree-T.gif Forum
tree-T.gif Gästebuch
tree-T.gif Links
tree-T.gif Feedback
tree-L.gif Uns empfehlen
InfoShow/Hide content
tree-T.gif Impressum
tree-T.gif Disclaimer
tree-T.gif Datenschutz
tree-L.gif Statistik
Statistik
Hits:26063598
Online:2
Heute:8
Besucher:702036







SG Dynamo Dresden II vs. Heidenauer SV
04.05.2008 / 15:00

6:0 (4:0)

Die erwartet schwere Aufgabe wurde es dann doch nicht: Völlig problemlos kam die Zweite Mannschaft der SGD zu einem 6:0-Erfolg über den Heidenauer SV, der froh sein musste, an diesem Nachmittag nicht noch zweistellig verloren zu haben.

Beim Blick auf die Mannschaftsaufstellung verschlug es nicht nur Stadionsprecher „Teddy“ fast die Sprache (was nicht oft vorkommt...) sondern wohl auch den Heidenauern. Mit Cataldo Cozza, Christian Hauser, Sebastian Helbig, Lars Jungnickel, Maik Kegel, Sascha Pfeffer und Ronald Wolf waren diesmal sieben (!) Spieler aus Edes erweitertem Aufgebot in der Startelf der Zweiten zu finden. Da hatten die Heidenauer, welche mit Hagen Lein auch nur eine Spitze aufgeboten hatten, natürlich wenig zu bestellen; schon gar nicht als Tabellenletzter. Also bekamen die 145 Zuschauern ein Einbahnstraßenfußballspiel zu sehen, das mit sechs Toren endete. Bei den Gästen hatten die Ex-Dynamos Carsten Oppitz (52., Schuss vor der Linie geklärt) und Tom Winter (58., frei vor dem Tor am stark parierenden Birnbaum gescheitert) die zwei einzigen nennenswerten Torchancen im ganzen Spiel. Die Gastgeber dagegen waren endlich mal erfolgshungrig und brauchten nur 25 Minuten, um vier Treffer zu erzielen. Bereits nach zwei Minuten traf Sepp Kunze nach einer feinen Einzelleistung zum schnellen 1:0, Wolf erhöhte acht Minuten später. Nach einer Ecke von Pfeffer konnte Wolf einköpfen, weil der herauskommende HSV-Torwart Marcel Zönnchen daneben griff. Hauser aus zehn Metern (16.) und Helbig im Nachschuss (27., Pfeffer war zuvor nach schönem Tanz durch die Abwehr an Zönnchen gescheitert) nahmen die Spannung gänzlich aus der Partie. Stefan Süß (29., Freistoß) und Jungnickel (35., Schuss an den Innenpfosten) hätten bereits vor der Pause das halbe Dutzend vollmachen können.

Doch dazu sollte es erst im zweiten Durchgang kommen. Nach 63 Minuten lief Cozza über rechts allen auf und davon, passte in die Mitte auf Jungnickel und der netzte aus kurzer Distanz zum 5:0 ein; nur eine Minute später traf Cozza lediglich das Außennetz. In der 68. Minute wechselte Matthias Maucksch gleich drei Mal; es kamen Paul-Max Walther, Sebastian Kieback und Torsten Marx für Jungnickel, Hauser und Helbig. Vor allem Walther und Kieback machten gleich richtig Betrieb. Nach Pfeffers Flanke stand Walther frei vor Zönnchen, doch der Torwart machte diese Chance zunichte (77.). Vier Minuten später startete Walther einen Vorstoß, tanzte Heidenaus Keeper aus und legte den Ball quer auf Kieback – 6:0. Dieselbe Masche klappte kurz darauf leider nicht noch einmal, diesmal war der Querpass zu steil gespielt, Kieback konnte ihn nicht verwerten (84.). Auch Kegel zielte zu hoch, nachdem ihm Pfeffer das Leder aufgelegt hatte (77.) – aber egal, die Heidenauer waren auch mit diesem Ergebnis schon genug gestraft. Fazit: Endlich mal wieder was fürs Torverhältnis und Selbstvertrauen getan; auch wenn ¾ des Siegerteams aus der Ersten Mannschaft kam. Nun heißt es auch nächste Woche in Neugersdorf siegreich zu sein: Vielleicht geht ja dann doch noch was in Sachen Aufstieg...

 

Dresden: Birnbaum – Cozza, Wolf, Meinel, Hauser – Kunze (68. Walther), Süß, Kegel, Pfeffer – Helbig (68. Kieback), Jungnickel (68. Marx). Trainer: Maucksch.

Heidenau: Zönnchen – Richter, Oppitz, Heera (61. Glaubitz), Lätsch – Winter, Händel (80. Klotzsche), Dittmann, Schulze, Rittner (61. Auerswald) – Lein. Trainer: Kuhl.

Tore: 1:0 Kunze (2.), 2:0 Wolf (10.), 3:0 Hauser (16.), 4:0 Helbig (27.), 5:0 Jungnickel (63.), 6:0 Kieback (81.) – SR: Schroth (Leipzig) / Assistenten: Kresin, Wadewitz – Zuschauer: 145 im Heinz-Steyer-Stadion – Gelbe Karten: Hauser, Cozza – Schulze, Lätsch, Richter.

Druckoptimierte Version   Artikel einem Freund empfehlen

[ Zurück ]

Frank Schlappkohl

Publiziert am: Sonntag, 04. Mai 2008 (324 mal gelesen)
Copyright © by Die Treuen Löwen 1993 e.V.

Terminkalender

November 2017
  1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30  
Termin vorschlagen Termin vorschlagen
Routenplaner
Start


Ziel



Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © 2017 by Die Treuen Löwen 1993 e.V.