Deprecated: Function eregi() is deprecated in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/mainfile.php on line 65

Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_system.php on line 30

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_api.php on line 256

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_api.php on line 256

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_api.php on line 1071
Home > Content
Home Fanclub Fanzine Bilder Uns're Zweete Forum Gästebuch Tippspiel
Menü
Home
FanclubShow/Hide content
tree-T.gif Geschichte
tree-T.gif Mitglieder
tree-L.gif Mitgliedschaft
Dynamo IShow/Hide content
tree-T.gif Kader
tree-T.gif Spielberichte
tree-T.gif Bilder
tree-L.gif Homepage
Uns're ZweeteShow/Hide content
tree-T.gif Kader
tree-T.gif Spielplan
tree-L.gif Tabelle
TurniereShow/Hide content
tree-T.gif 11.Löwencup
tree-L.gif 10.Löwencup
FanzineShow/Hide content
tree-T.gif Supporter
tree-T.gif Aktuelle Ausgabe
tree-L.gif Archiv
InteraktivShow/Hide content
tree-T.gif Termine
tree-T.gif Forum
tree-T.gif Gästebuch
tree-T.gif Links
tree-T.gif Feedback
tree-L.gif Uns empfehlen
InfoShow/Hide content
tree-T.gif Impressum
tree-T.gif Disclaimer
tree-T.gif Datenschutz
tree-L.gif Statistik
Statistik
Hits:26041203
Online:1
Heute:21
Besucher:701692







SG Dynamo Dresden II vs. FC Sachsen Leipzig II
20.04.2008 / 15:00

2:1 (1:0)

Im Laufe einer Saison gleicht sich scheinbar doch alles aus. Nachdem man letzte Woche in Sebnitz kurz vor Schluss der Sieg durch die Finger glitt, konnte diesmal kurz vor dem Abpfiff doch noch der äußerst wichtige Erfolg eingefahren werden.

165 Zuschauer sahen im Heinz-Steyer-Stadion ein typisches Kampf- und Krampfspiel. Auf dem noch vom „Monarchs“-Spiel schön gekreideten und umgepflügten Platz fehlte es fast gänzlich an spielerischen Glanzlichtern. Das Geschehen auf dem Geläuf wurde jedoch deutlich von den schwarz-gelben Gastgebern bestimmt. Nach 13 Minuten wurde der Schuss des durchgelaufenen Sebastian Kieback von FCS-Torwart Marius Kansy zur Ecke geklärt. Auch gegen Christian Hauser und Ronny Kreher blieb der Schlussmann zweimal hintereinander Sieger (24.). Kurz vor der Pause – zum psychologisch wichtigen Zeitpunkt – musste er sich dann doch noch das erste Mal geschlagen geben. Nachdem Kreher in der 37. Minute aus 16 Metern noch drüber geschossen hatte, zielte er im Anschluss an Hausers Flanke aus derselben Distanz genauer und traf zum 1:0-Halbzeitstand (43.). Die „Chemiker“ hatten in der ersten Halbzeit nur eine gute Gelegenheit, die hatte es aber in sich. Bei einem Rückpass übersah Ronald Wolf den am Strafraum lauernden Peter Schlieder, der das lange Bein ausfuhr und den Ball nur um Haaresbreite am linken Pfosten vorbeispitzelte (18.) – wer weiß, wie die Partie dann gelaufen wäre...

Acht Minuten nach Wiederanpfiff war die schwer erarbeitete Führung dann schon wieder dahin. Sven Werner nutzte eine Unachtsamkeit in der Dynamo-Hintermannschaft und traf im Fallen zum 1:1-Ausgleich. Doch die Dresdner zeigten sich davon nicht geschockt, im Gegenteil. Jetzt ging die Partie erst so richtig los. Hauser schoss im Gegenzug aus dreizehn Meter drüber (54.), die Schüsse von Kieback (56.) und Willi Richter (83.) wurden von Kansy zur Ecke pariert. Auch der Freistoß von Maik Kegel (67.) und Krehers Kopfball nach Freistoß von Stefan Süß (68.) fanden nicht den Weg ins Ziel. Die Gäste verteidigten aufopferungsvoll den einen Punkt und hatten im zweiten Durchgang keine weitere Torchance mehr. Und bis in die Nachspielzeit ging diese Taktik auch auf. Dann erzielte der eingewechselte Torsten Marx per Kopf doch noch den viel umjubelten 2:1-Siegtreffer. Nun kann der 1. FC Lok kommen!!!

 

Dresden: Birnbaum – Cozza (70. Surma), Meinel, Wolf, Kunze – Süß – Kieback (70. Richter), Kegel, Hauser – Jungnickel, Kreher (70. Marx). Trainer: Maucksch.

Leipzig: Kansy – Sinkevitch (46. N. Breitkopf), Kunig, Gundlach – Staigys, Hempel, Werner, Dietrich – Hauck – Schlieder (60. Berger), Gröbel (78. Voufack). Trainer: M. Breitkopf.

Tore: 1:0 Kreher (43.), 1:1 Werner (53.), 2:1 Marx (90./+2) – SR: Stahlmann (Hainichen) / Assistenten: Franke, Kluge – Zuschauer: 165 im Heinz-Steyer-Stadion – Gelbe Karten: Kunze, Süß, Wolf, Meinel – Kunig, Schlieder, Hempel, Berger.

Druckoptimierte Version   Artikel einem Freund empfehlen

[ Zurück ]

Frank Schlappkohl

Publiziert am: Freitag, 25. April 2008 (458 mal gelesen)
Copyright © by Die Treuen Löwen 1993 e.V.

Terminkalender

November 2017
  1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30  
Termin vorschlagen Termin vorschlagen
Routenplaner
Start


Ziel



Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © 2017 by Die Treuen Löwen 1993 e.V.