Deprecated: Function eregi() is deprecated in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/mainfile.php on line 65

Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_system.php on line 30

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_api.php on line 256

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_api.php on line 256

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_api.php on line 1071
Home > Content
Home Fanclub Fanzine Bilder Uns're Zweete Forum Gästebuch Tippspiel
Menü
Home
FanclubShow/Hide content
tree-T.gif Geschichte
tree-T.gif Mitglieder
tree-L.gif Mitgliedschaft
Dynamo IShow/Hide content
tree-T.gif Kader
tree-T.gif Spielberichte
tree-T.gif Bilder
tree-L.gif Homepage
Uns're ZweeteShow/Hide content
tree-T.gif Kader
tree-T.gif Spielplan
tree-L.gif Tabelle
TurniereShow/Hide content
tree-T.gif 11.Löwencup
tree-L.gif 10.Löwencup
FanzineShow/Hide content
tree-T.gif Supporter
tree-T.gif Aktuelle Ausgabe
tree-L.gif Archiv
InteraktivShow/Hide content
tree-T.gif Termine
tree-T.gif Forum
tree-T.gif Gästebuch
tree-T.gif Links
tree-T.gif Feedback
tree-L.gif Uns empfehlen
InfoShow/Hide content
tree-T.gif Impressum
tree-T.gif Disclaimer
tree-T.gif Datenschutz
tree-L.gif Statistik
Statistik
Hits:26020479
Online:5
Heute:117
Besucher:701422







SV 1919 Grimma vs. SG Dynamo Dresden II
29.03.2008 / 15:00

0:2 (0:1)

Und wieder ist die Zweite Mannschaft der SGD näher an die Oberliga-Aufstiegsplätze herangerückt. Nachdem man seine Hausaufgaben mit einem 2:0-Sieg in Grimma zufrieden stellen gelöst hatte, trennten sich tags darauf die beiden Mitaufstiegsaspiranten Lok Leipzig und Erzgebirge Aue II mit dem Dynamo-Wunschergebnis von 0:0.

Der Dresdner Sieg beim Tabellenvorletzten war zwar völlig verdient, allerdings auch ein erwartetes hartes Stück Arbeit. Dabei sah es im ersten Durchgang noch recht manierlich aus, was die Schwarz-Gelben im Stadion der Freundschaft den 115 Zuschauern so zeigten. Die Gäste kontrollierten ohne Probleme die Partie sowie den Gegner und waren spielerisch klar überlegen. So war es nur eine Frage der Zeit bis das erste Tor fiel. Bereits nach wenigen Sekunden verpasste Sebastian Kieback eine Strafraumeingabe von Willi Richter nur um Zentimeter. Auch Torsten Marx (18.), Richter (32., nach Stellungsfehler in der Grimmaer Abwehr) und Paul-Max Walther (33., Distanzschuss) konnten gute Einschussmöglichkeiten nicht nutzen. Erst als Sepp Kunze seinen Sololauf startete und diesen mit einem straffen Schuss erfolgreich abschloss, war der Bann gebrochen (34.). Kurz darauf bot sich Walther die Riesenchance nach einem neuerlichen Fehler in der Hintermannschaft der Gastgeber auf 2:0 zu erhöhen, doch sein Schuss wurde erst von Torwart Rene Möbius pariert, anschließend der Nachschuss von Marx zur Ecke geblockt. Auch diese brachte nichts ein, da Marx, am langen Pfosten stehend, das Leder über den Kasten schoss (38.). Die Gastgeber, die kämpferisch versuchten dagegenzuhalten, zeigten zumindest in der Anfangsphase den ein oder anderen guten Konter, doch Stefan Pannike (6.) und Marc Werner (11.) waren im Abschluss zu harmlos.

In der zweiten Hälfte traute sich Grimma dann etwas mehr zu; auch weil die Dynamos nicht mehr ganz so spielbestimmend auftraten. Zwar blieben Chancen für den SV 1919 weiterhin Mangelware, doch auch das entscheidende zweite Tor für die Dresdner wollte (noch) nicht fallen. Pannike (70., Schuss über das Tor) vergab die beste Gelegenheit für die Muldestädter zum Ausgleich; Richter (59., 63.) und Lars Jungnickel, der für den beruflich verhinderten Ronny Kreher im Sturm spielte (71., Kopfball an die Querlatte; 73.), konnte je zweimal nicht für die Entscheidung zugunsten der Dynamis sorgen. Auch Torsten Marx brauchte nach der Pause zwei Versuche. Zuerst war er in der 79. Minute noch an Schlussmann Möbius gescheitert, doch eine Minute später machte er den Sack endgültig zu: Er traf nach einem schnellen Konter über die rechte Seite mit einem schönen Schuss von der Strafraumgrenze zum 2:0-Auswärtssieg.

 

Grimma: Möbius – Conka, Blaha, Goethe – Merz, Stein, Tröger, Polefka, Pannike – Vavra (61. Kelber), Werner. Trainer: Dietrich.

Dresden: Birnbaum – Kunze, Surma, Meinel, Girke – Süß (77. Benedict) – Kieback, Walther (64. Masak), Richter (89. Göschick) – Marx, Jungnickel. Trainer: Maucksch.

Tore: 0:1 Kunze (34.), 0:2 Marx (80.) – SR: Walter (Zwickau), Assistenten: U. Fritzsch, Lößnitz – Zuschauer: 115 im Stadion der Freundschaft – Gelbe Karte: Goethe (SV 1919 Grimma).

Druckoptimierte Version   Artikel einem Freund empfehlen

[ Zurück ]

Frank Schlappkohl

Publiziert am: Montag, 07. April 2008 (466 mal gelesen)
Copyright © by Die Treuen Löwen 1993 e.V.

Terminkalender

November 2017
  1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30  
Termin vorschlagen Termin vorschlagen
Routenplaner
Start


Ziel



Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © 2017 by Die Treuen Löwen 1993 e.V.