Deprecated: Function eregi() is deprecated in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/mainfile.php on line 65

Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_system.php on line 30

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_api.php on line 256

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_api.php on line 256

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_api.php on line 1071
Home > Content
Home Fanclub Fanzine Bilder Uns're Zweete Forum Gästebuch Tippspiel
Menü
Home
FanclubShow/Hide content
tree-T.gif Geschichte
tree-T.gif Mitglieder
tree-L.gif Mitgliedschaft
Dynamo IShow/Hide content
tree-T.gif Kader
tree-T.gif Spielberichte
tree-T.gif Bilder
tree-L.gif Homepage
Uns're ZweeteShow/Hide content
tree-T.gif Kader
tree-T.gif Spielplan
tree-L.gif Tabelle
TurniereShow/Hide content
tree-T.gif 11.Löwencup
tree-L.gif 10.Löwencup
FanzineShow/Hide content
tree-T.gif Supporter
tree-T.gif Aktuelle Ausgabe
tree-L.gif Archiv
InteraktivShow/Hide content
tree-T.gif Termine
tree-T.gif Forum
tree-T.gif Gästebuch
tree-T.gif Links
tree-T.gif Feedback
tree-L.gif Uns empfehlen
InfoShow/Hide content
tree-T.gif Impressum
tree-T.gif Disclaimer
tree-T.gif Datenschutz
tree-L.gif Statistik
Statistik
Hits:26055078
Online:4
Heute:70
Besucher:701918







SG Dynamo Dresden II vs. SV Bannewitz
16.03.2008 / 14:00

4:2 (2:0)

Dresden: Birnbaum – Benedict, Surma, Meinel, Girke – Kieback (72. Göschick), Walther (72. Ngo), Süß, Hauser – Kreher (65. Richter), Marx. Trainer: Maucksch.

Bannewitz: Werner- Bachmann, Dörner, Minge – Karrei (46. Döschner) – Hartmann, Pietsch, Rechenberger – Wecker, Büttig (46. Moses) – Weise (80. Kühne). Trainer: Kern.

Ersatzbank: Zacher (ETW), Pietsch – Albrecht (ETW), Hillig.

Tore: 1:0 Kieback (1.), 2:0 Marx (37.), 2:1 Wecker (55.), 3:1 Walther (62.), 4:1 Richter (66.), 4:2 Rechenberger (78.) – SR: A. Sather (Grimma), Assistenten: Petsch, B. Schneider – Zuschauer: 210 im Heinz-Steyer-Stadion – Gelbe Karten: Benedict, Süß, Göschick, Marx – Wecker, Karrei, Rechenberger, Dörner, Pietsch, Werner, Döschner, Hartmann, Hillig (Reservespieler!).

 

Mit einem 4:2-Sieg über den SV Bannewitz behalten die Jungs von Trainer Matthias Maucksch weiter die Aufstiegsränge im Visier und revanchierten sich zugleich eindrucksvoll für die 0:1-Niederlage im Hinspiel.

Im Spiel ging's gleich richtig in die Vollen: Paul-Max Walther brachte einen Freistoß in den Gästestrafraum, SVB-Torwart Ronny Werner wehrte den Ball zu kurz in die Mitte direkt auf den Kopf von Sebastian Kieback ab und es stand bereits nach nur 50 gespielten Sekunden 1:0 für die SGD. Die frühe Führung schien den Schwarz-Gelben richtig gut zu tun. Die Gastgeber spielten druckvoll, geradlinig und kombinationssicher nach vorn, so dass die Bannewitzer im ersten Durchgang kaum zu Torgelegenheiten kamen. Und wenn es doch einmal brenzlig wurde, war auf Schlussmann Oliver Birnbaum stets Verlass. Ein erster Schuss von Markus Weise stellte „Birne“ noch vor keinerlei Probleme (25.), Andre Büttigs Schuss aus fünf Metern parierte er mit einem blitzschnellen Reflex im großen Stil zur Ecke (30.). Zu diesem Zeitpunkt hätte es allerdings bereits 2:0 für Dynamo stehen müssen, doch Ronny Kreher konnte einen Fehler von Werner nicht nutzen; aus spitzem Winkel schob Dresdens Stürmer das Leder am linken Pfosten vorbei ins Aus (17.). Torsten Marx machte es zwanzig Minuten später besser und köpfte eine Flanke von Christin Hauser zum 2:0-Halbzeitstand ein.

Nach dem Seitenwechsel ließ der Wecker die Hoffnungsglocken der Bannewitzer bimmeln: Kapitän Tino Wecker versenkte einen seinen gefürchteten Freistöße aus 25 Metern direkt im SGD-Kasten zum 2:1-Anschlusstreffer (55.). Doch die Freude war nur von kurzer Dauer. In der 62. Minute behielt Paul-Max Walther im Strafraumgewühl den Überblick und drückte das Leder zum 3:1 über die Linie. Anschließend bewies Matthias Maucksch mit der Einwechslung von Willi Richter ein „Goldenes Händchen“: Quasi mit der ersten Ballberührung traf Richter zum 4:1 und sicherte so die drei Punkte. Dresden nahm danach etwas den Dampf aus der Partie raus, so dass die Gäste durch André Rechenberger noch mal zum Anschluss kamen (78.) – viel mehr wäre auch nicht verdient gewesen. Zu erwähnen wäre noch, dass Tuan Anh Ngo nach 7monatiger Verletzungspause endlich sein Saisondebüt bei der Zweiten gab (er hatte ja bereits vorige Woche bei der Dritten mitgespielt) und fast noch einen Traumeinstand zu feiern gehabt hätte. In der Schlussminute stand er kurz vor seinem ersten Saisontreffer, doch Torwart Werner machte ihm einen Strich durch die Rechnung.

Druckoptimierte Version   Artikel einem Freund empfehlen

[ Zurück ]

Frank Schlappkohl

Publiziert am: Dienstag, 18. März 2008 (560 mal gelesen)
Copyright © by Die Treuen Löwen 1993 e.V.

Terminkalender

November 2017
  1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30  
Termin vorschlagen Termin vorschlagen
Routenplaner
Start


Ziel



Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © 2017 by Die Treuen Löwen 1993 e.V.