Deprecated: Function eregi() is deprecated in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/mainfile.php on line 65

Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_system.php on line 30

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_api.php on line 256

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_api.php on line 256

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_api.php on line 1071
Home > Content
Home Fanclub Fanzine Bilder Uns're Zweete Forum Gästebuch Tippspiel
Menü
Home
FanclubShow/Hide content
tree-T.gif Geschichte
tree-T.gif Mitglieder
tree-L.gif Mitgliedschaft
Dynamo IShow/Hide content
tree-T.gif Kader
tree-T.gif Spielberichte
tree-T.gif Bilder
tree-L.gif Homepage
Uns're ZweeteShow/Hide content
tree-T.gif Kader
tree-T.gif Spielplan
tree-L.gif Tabelle
TurniereShow/Hide content
tree-T.gif 11.Löwencup
tree-L.gif 10.Löwencup
FanzineShow/Hide content
tree-T.gif Supporter
tree-T.gif Aktuelle Ausgabe
tree-L.gif Archiv
InteraktivShow/Hide content
tree-T.gif Termine
tree-T.gif Forum
tree-T.gif Gästebuch
tree-T.gif Links
tree-T.gif Feedback
tree-L.gif Uns empfehlen
InfoShow/Hide content
tree-T.gif Impressum
tree-T.gif Disclaimer
tree-T.gif Datenschutz
tree-L.gif Statistik
Statistik
Hits:25983410
Online:7
Heute:91
Besucher:701111







Heidenauer SV vs. SG Dynamo Dresden II
04.11.2007 / 14.00

2:2 (1:1)

Heidenau: Nicklich – Dörwald, Oppitz, Heera, Glaubitz – Winter, Richter, Schulze, Auerswald – Lein, Kiontke. Trainer: Kuhl.

Dresden: Hesse – Kieback (52.Girke), Pietsch, Surma, Kunze – Meinel – Walther, Boltze – Kegel – Marx, Kreher. Trainer: Maucksch.

Ersatzbank: Zönnchen (ETW), Händel, Gründig, Eichstädt, Viehweg, Nimz – Birnbaum (ETW), Maglica, Masak, Benedict. 

Tore: 0:1 Boltze (18.), 1:1 Lein (31.), 1:2 Kegel (69./Foulelfmeter), 2:2 Lein (74.) – SR: Schroth (Leipzig) / Assistenten: Stumpf, S. Martin – Zuschauer: 450 am Kunstrasen im Max-Leupold-Stadion – Gelbe Karten: Auerswald, Heera, Glaubitz – Walther.

 

Nichts war's mit dem erwarteten Dreier bei Tabellenschlusslicht Heidenauer SV! Nach 90 Minuten mussten sich die Schützlinge von Matthias Maucksch mit einer 2:2-Punkteteilung zufrieden geben. Die glücklicheren Gesichter sah man deshalb logischerweise auf Seiten der Gastgeber, die im 10. Spiel ihren zweiten (!) Punktgewinn ausgiebig bejubelten.

Dabei hatte es für die Schwarz-Gelben gar nicht mal schlecht angefangen. Bereits nach 20 Sekunden kam Torsten Marx zur ersten guten Gelegenheit des Spiels, doch er schoss HSV-Keeper Martin Nicklich ebenso nur warm wie bei seinem Kopfball in der 4. Minute. Auch Robert Pietschs Geschoss (7.) wurde eine sichere Beute des Torwarts der Gastgeber. Nicht unverdient fiel demzufolge auch das 0:1: Eine Hereingabe von Maik Kegel fand den Kopf von Torsten Marx, Nicklich konnte den Ball nur abprallen lassen und Benjamin Boltze stand goldrichtig, verwandelte im Nachschuss (18.). Danach war es aber mit der Dresdner Herrlichkeit vorbei. Die Gäste nahmen das Tempo raus und brachten so die Heidenauer wieder ins Spiel zurück. Marcus Hesse blieb zunächst zweimal Sieger gegen Hagen Lein (19., 20.); im dritten Versuch musste er sich dann erstmals geschlagen geben. Eine Flanke von Torsten Schulze nutzte der HSV-Stürmer Lein zum Ausgleich, nachdem gleich zwei Dynamos auf dem Kunstrasen Standprobleme hatten und unglücklich am Ball vorbeirutschten. Dynamo war nur kurzzeitig geschockt und hätte im ersten Durchgang durch Paul-Max Walther (9., Volleyschuss an den rechten Pfosten) und Ronny Kreher (44., 45./+1; jeweils an Nicklich gescheitert) doch noch die Führung auf dem Fuß gehabt. So blieb es beim 1:1-Unentschieden zur Halbzeit.

Nach der Pause waren zunächst die Gastgeber das aktivere Team. Bei einem Kopfball von Richard Dörwald (49,) und einem Schuss von Paul Kiontke (50.) hätte durchaus das 2:1 für Heidenau fallen können. Danach neutralisierten sich beide Mannschaften nahezu. Dresden war zwar das aktivere Team, allerdings ohne große Durchschlagskraft im Spiel nach vorn. Zudem machte man sich mit unnötigen Fehlpässen das Leben mal wieder selbst schwer. Heidenau kam so immer wieder in Ballbesitz, aber zu keiner torgefährlichen Gelegenheit mehr. Auf der Gegenseite scheiterte Torsten Marx nach 56. Minute an Nicklich – eine weiter Hundertprozentige Chance wurde nicht verwertet. So musste ein Elfmeter herhalten, um die Dresdner Führung zu bringen. Rico Glaubitz hielt Marx im Strafraum fest – Schiri Schroth zeige sofort auf den Punkte und Glaubitz die Gelbe Karte. Nicklich berührte zwar noch den Strafstoss von Maik Kegel, doch der Ball schlug im linken Eck ein (69.). Leider währte der Vorsprung nur ganze fünf Minuten. Dann nutzte Lein eine Schlafeinlage der Dresdner Hintermannschaft und erzielte nach Vorarbeit des Ex-Dynamos Tom Winter das 2:2. Bis auf einen Kopfball des diesmal glücklosen Marx (78.) fiel den Dresdnern in der Folgezeit nix mehr ein, um die Defensive der Hausherren des Tabellenschlusslichts ins Wanken zu bringen. So kamen die Heidenauer aufgrund ihrer Effektivität – zwei Chancen, zwei Tore – verdient zu einem Punktgewinn über die Zweite Mannschaft der SGD.

Druckoptimierte Version   Artikel einem Freund empfehlen

[ Zurück ]

Frank Schlappkohl

Publiziert am: Dienstag, 06. November 2007 (701 mal gelesen)
Copyright © by Die Treuen Löwen 1993 e.V.

Terminkalender

November 2017
  1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30  
Termin vorschlagen Termin vorschlagen
Routenplaner
Start


Ziel



Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © 2017 by Die Treuen Löwen 1993 e.V.