Deprecated: Function eregi() is deprecated in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/mainfile.php on line 65

Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_system.php on line 30

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_api.php on line 256

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_api.php on line 256

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_api.php on line 1071
Home > Content
Home Fanclub Fanzine Bilder Uns're Zweete Forum Gästebuch Tippspiel
Menü
Home
FanclubShow/Hide content
tree-T.gif Geschichte
tree-T.gif Mitglieder
tree-L.gif Mitgliedschaft
Dynamo IShow/Hide content
tree-T.gif Kader
tree-T.gif Spielberichte
tree-T.gif Bilder
tree-L.gif Homepage
Uns're ZweeteShow/Hide content
tree-T.gif Kader
tree-T.gif Spielplan
tree-L.gif Tabelle
TurniereShow/Hide content
tree-T.gif 11.Löwencup
tree-L.gif 10.Löwencup
FanzineShow/Hide content
tree-T.gif Supporter
tree-T.gif Aktuelle Ausgabe
tree-L.gif Archiv
InteraktivShow/Hide content
tree-T.gif Termine
tree-T.gif Forum
tree-T.gif Gästebuch
tree-T.gif Links
tree-T.gif Feedback
tree-L.gif Uns empfehlen
InfoShow/Hide content
tree-T.gif Impressum
tree-T.gif Disclaimer
tree-T.gif Datenschutz
tree-L.gif Statistik
Statistik
Hits:26017970
Online:3
Heute:71
Besucher:701376







SG Dynamo Dresden II vs. BSV Sebnitz 68
07.10.2007 / 15:00

1:0 (0:0)

Dresden: Zacher – Meinel, Pietsch, Surma, Girke – Süß (24. Masak) – Walther (74. Kunze), Nikol – Kegel – Kreher, Kieback (67. Göschick). Trainer: Seifert.

Sebnitz: Unger – Pohorely, Broum, van Kolck, Hoffmann – Kunes, Kühn (76. Th. Schmuck), Horinek, Erdmann (89. Grandl) – Kunze (60. Miratsky), Nebes. Trainer: U. Schmuck.

Ersatzbank: Birnbaum (ETW), Maglica – Oppitz (ETW), Ladra, Berndt. 

Tor: 1:0 Meinel (89.) – SR: Gaunitz (Leipzig) / Assistenten: Pöckelmann, Krüger – Zuschauer: 210 im Heinz-Steyer-Stadion – Gelbe Karten: Walther, Kreher, Kegel – van Kolck, Hoffmann, Kühn, Kunes, Pohorely, Nebes.

 

In buchstäblich letzter Sekunde gewann die Zweite Mannschaft der SG Dynamo Dresden das Punktspiel gegen den BSV Sebnitz 68. Als sich alle schon mit einem Unentschieden abgefunden hatten, traf Daniel Meinel per Kopf nach einer Freistossflanke von rechts doch noch zum 1:0 für die Schwarz-Gelben. Und das mehr als verdient.

Die Zweite wollte offensichtlich ihrem bisherigen Chefcoach Jan Seifert ein schönes „Abschiedsgeschenk“ bereiten. Denn so spielfreudig hatte sich die Mannschaft in dieser Saison noch nie präsentiert; sie zeigte ihr bisher bestes Match in dieser Spielzeit. In der zwölften Minute gab es den ersten Höhepunkt. Ex-Dynamo Falk van Kolck hatte Ronny Kreher im Strafraum festgehalten – Schiri Christopher Gaunitz entschied sofort auf Strafstoß. Maik Kegel, sonst ein sicherer Elfmeterschütze, trat an – und fand seinen Meister in BSV-Keeper Michal Unger, der die richtige Ecke ahnte und parierte. Nur sieben Minuten später konnte Kreher durch van Kolck im Strafraum wieder nur unfair gestoppt werden – erneut gab es Strafstoß. Auch dieser hatte keine spielentscheidenden Folgen: van Kolck bekam nicht die zweite Gelbe Karte (und damit Gelb-Rot), auch Unger hielt wieder glänzend! Diesmal scheiterte Ronny Nikol am Sebnitzer Schlussmann. Es war zum Haareraufen!!! Und obwohl Unger mit seinen beiden Paraden die Gäste im Spiel hielt, traten sie in der Offensive kaum in Erscheinung. Ihr Trainer Udo Schmuck, früher erfolgreicher Verteidiger der SGD, hatte eine stark defensive Taktik verordnet, bei der Offensivaktionen nur gelegentlich vorgesehen waren. Ganze drei gute Möglichkeiten konnten die Gäste im gesamten Spiel für sich verbuchen: Pierre Nebes hätte zuerst die Blau-Weißen kurz vor der Halbzeit in Führung bringen können, doch statt abzuschließen, legte er im Strafraum noch mal quer – aber keiner seiner Kollegen war mitgelaufen. Nach 70 Minuten traf Kapitän Martin Pohorely erst nur das Außennetz, zehn Minuten später parierte Daniel Zacher im Dynamo-Tor den Schuss des rechten Außenverteidigers. Dafür gingen die Spieler aus der Kunstblumenstadt ziemlich rustikal zur Sache, was ihnen sechs Gelbe Karten und mehrere Ermahnungen (van Kolck, Hoffmann) statt Platzverweise einbrachte. Dresdens Zweite spielte dagegen wie aus einem Guss munter nach vorn, ging aber in Sachen Chancenverwertung mal wieder grob fahrlässig um: Robert Pietsch köpfte nach einem Freistoss Nikol knapp links am Tor vorbei (30.), Kreher köpfte nach einer Ecke von Walther ans rechte Dreiangel (51.). Andere Mitspieler scheiterten am „BSV Unger“. Der Keeper der Sebnitzer hielt alles, was zu halten war: Ob nun Daniel Meinels Distanzschuss aus 22 Metern (42.), den 18-Meter-Schuss von SGD-Kapitän Ronny Surma (43.) oder die Schüsse von Kieback (58.), Kreher (61., aus Nahdistanz!) und Masak (77.). Erst eine Minute vor dem Ende musste auch er sich geschlagen geben und der Fußballgott hatte am Ende doch noch Sinn für Gerechtigkeit bewiesen...

Druckoptimierte Version   Artikel einem Freund empfehlen

[ Zurück ]

Frank Schlappkohl

Publiziert am: Dienstag, 09. Oktober 2007 (606 mal gelesen)
Copyright © by Die Treuen Löwen 1993 e.V.

Terminkalender

November 2017
  1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30  
Termin vorschlagen Termin vorschlagen
Routenplaner
Start


Ziel



Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © 2017 by Die Treuen Löwen 1993 e.V.