Deprecated: Function eregi() is deprecated in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/mainfile.php on line 65

Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_system.php on line 30

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_api.php on line 256

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_api.php on line 256

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_api.php on line 1071
Home > Content
Home Fanclub Fanzine Bilder Uns're Zweete Forum Gästebuch Tippspiel
Menü
Home
FanclubShow/Hide content
tree-T.gif Geschichte
tree-T.gif Mitglieder
tree-L.gif Mitgliedschaft
Dynamo IShow/Hide content
tree-T.gif Kader
tree-T.gif Spielberichte
tree-T.gif Bilder
tree-L.gif Homepage
Uns're ZweeteShow/Hide content
tree-T.gif Kader
tree-T.gif Spielplan
tree-L.gif Tabelle
TurniereShow/Hide content
tree-T.gif 11.Löwencup
tree-L.gif 10.Löwencup
FanzineShow/Hide content
tree-T.gif Supporter
tree-T.gif Aktuelle Ausgabe
tree-L.gif Archiv
InteraktivShow/Hide content
tree-T.gif Termine
tree-T.gif Forum
tree-T.gif Gästebuch
tree-T.gif Links
tree-T.gif Feedback
tree-L.gif Uns empfehlen
InfoShow/Hide content
tree-T.gif Impressum
tree-T.gif Disclaimer
tree-T.gif Datenschutz
tree-L.gif Statistik
Statistik
Hits:26018006
Online:2
Heute:71
Besucher:701376







Testspiel SG Dynamo Dresden II vs. FC Eilenburg
28.07.2007 / 14:30

2:3 (0:1)

Dresden: Zacher – Süß (74. Küchler), Pietsch, Surma (78. Marx), Girke – Boltze, Meinel, Kegel, Walther (61. Kunze) – Kieback (69. Masak), Kreher. Trainer: Seifert.

Eilenburg: Becker – Kilz, Baude, Korb – Nolde, Ferl (46. Preussner), Polten, Sawetzki – Linkert – Fraunholz, Haufe. Trainer: Steffens.

Ersatzbank: Birnbaum (ETW) – Kotzbau (ETW), Koark, Gasch. 

Tore: 0:1 Ferl (26.), 1:1 Pietsch (60./Foulelfmeter), 2:1 Kreher (63.), 2:2 Sawetzki (77.), 2:3 Fraunholz (88.) – SR: Schmidt (Luckau) / Assistenten: Studier, Hagemeister – Zuschauer: 75 im Waldstadion Gräfendorf – Gelbe Karten: Süß, Boltze – Preussner, Korb.

 

Im Gräfendorfer Waldstadion zeigte sich die Zweite Mannschaft der SGD gegenüber dem Auftritt in Großdrebnitz gegen Bischofswerda deutlich verbessert. Der Oberligisten FC Eilenburg kam nur recht glücklich zu einem 3:2-Erfolg.

Die Schwarz-Gelben waren 90 Minuten lang spielbestimmend und was noch viel wichtiger war: Sie spielten sich gute Chancen heraus. Maik Kegel (10.) und Ronny Kreher (23.) setzten die ersten Duftmarken. Die Steffens-Truppe kam nur bei Standards vor das gegnerische Gehäuse. So auch in der 26. Minute. Nach einer Ecke Reimund Linkerts stimmte die Zuordnung in der Dresdner Hintermannschaft nicht – Daniel Ferl nutzte gleich die erste Eilenburger Chance des Spiels zur Führung. Kurze Zeit später vergab Benjamin Boltze den Ausgleich, Torwart Norman Becker konnte mit den Fäusten klären (29.). Paul-Max Walther war das Schussglück ebenfalls nicht hold, Keeper Becker entschärfte auch seine Torgelegenheit. So ging es mit einem knappen Rückstand in die Kabine.

Nach Wiederanpfiff brauchten die Elbestädter nur drei Minuten, um den Rückstand in eine Führung zu verwandeln. Eine Stunde war gespielt, da wurde Benjamin Boltze von Thomas Sawetzki im Strafraum gelegt. Schiri Marko Schmidt entschied sofort auf Elfmeter, den Robert Pietsch zum Ausgleich verwandelte. In der 63. Minute überraschte Kreher den Eilenburger Torsteher mit einem trockenen Schuss in die kurze Ecke – 2:1. Dass dieses Ergebnis nicht bis zum Schluss Bestand hatte, lag zunächst an Sawetzkis Kopfballtreffer zum Ausgleich (77.), der damit seinen Fehler beim 1:1 wieder gut machte. Nur Sekunden zuvor war der Ex-Dynamo Reimund Linkert noch an Daniel Zacher gescheitert, der den Schuss klasse parieren konnte. Zwei Minuten vor dem Abpfiff war die gesamte Dresdner Hintermannschaft dann schon gedanklich in der Kabine. Nach einem Einwurf passte wie schon beim 0:1 die Zuordnung hinten und vorn nicht. So kam Benjamin Fraunholz am langen Pfosten mutterseelenallein zum Kopfball und traf zum 2:3-Endstand. Mal wieder haben sich die Schwarz-Gelben durch mangelhaftes Abwehverhalten um den Lohn ihrer Arbeit gebracht – hoffentlich gelingt es den Trainern Jan Seifert und Nikica Maglica, dieses Manko bis zum Punktspielstart abzustellen...

Druckoptimierte Version   Artikel einem Freund empfehlen

[ Zurück ]

Frank Schlappkohl

Publiziert am: Samstag, 04. August 2007 (614 mal gelesen)
Copyright © by Die Treuen Löwen 1993 e.V.

Terminkalender

November 2017
  1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30  
Termin vorschlagen Termin vorschlagen
Routenplaner
Start


Ziel



Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © 2017 by Die Treuen Löwen 1993 e.V.