Deprecated: Function eregi() is deprecated in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/mainfile.php on line 65

Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_system.php on line 30

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_api.php on line 256

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_api.php on line 256

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_api.php on line 1071
Home > Content
Home Fanclub Fanzine Bilder Uns're Zweete Forum Gästebuch Tippspiel
Menü
Home
FanclubShow/Hide content
tree-T.gif Geschichte
tree-T.gif Mitglieder
tree-L.gif Mitgliedschaft
Dynamo IShow/Hide content
tree-T.gif Kader
tree-T.gif Spielberichte
tree-T.gif Bilder
tree-L.gif Homepage
Uns're ZweeteShow/Hide content
tree-T.gif Kader
tree-T.gif Spielplan
tree-L.gif Tabelle
TurniereShow/Hide content
tree-T.gif 11.Löwencup
tree-L.gif 10.Löwencup
FanzineShow/Hide content
tree-T.gif Supporter
tree-T.gif Aktuelle Ausgabe
tree-L.gif Archiv
InteraktivShow/Hide content
tree-T.gif Termine
tree-T.gif Forum
tree-T.gif Gästebuch
tree-T.gif Links
tree-T.gif Feedback
tree-L.gif Uns empfehlen
InfoShow/Hide content
tree-T.gif Impressum
tree-T.gif Disclaimer
tree-T.gif Datenschutz
tree-L.gif Statistik
Statistik
Hits:26069809
Online:8
Heute:57
Besucher:702085







Testspiel TSV Geyer vs SG Dynamo Dresden II
07.07.2007 / 15:00

3:8 (2:4)

Geyer: Panhans (46. Lange) – A. Lamm (58. Müller-Mechsner), Hirsch, Schönfelder – Heidrich (54. Berger), Dick, Mende (24. Söldner), Schreibe, Pfitzke (69. Heidrich) – F.-M. Lamm – Behrami (82. Dietzsch). Trainer: Wild.

Dresden: Birnbaum – Girke, Surma, Seifert, Meinel – Maglica (46. Ratke), Küchler – Masak, Kegel, Kieback – Marx. Spielertrainer: Seifert.

Tore: 0:1 Masak (9.), 0:2 Küchler (10.), 0:3 Kegel (17.), 0:4 Kegel (39.), 1:4 Pfitzke (40.), 2:4 Söldner (44.), 2:5 Ratke (49.), 2:6 Marx (65.), 2:7 Surma (67.), 3:7 Behrami (77./Foulelfmeter), 3:8 Kegel (87./Foulelfmeter) – SR: Kirsch (Buchholz) / Assistenten: Bergelt, Krusch – Zuschauer: 200 am Sportplatz Thumer Straße – Gelbe Karten: -keine-.

 

Gerade mal drei Wochen nach dem letzten Pflichtspiel gegen die Kickers aus Markkleeberg startete die Zweite Mannschaft der SG Dynamo Dresden in die Vorbereitung zur neuen Saison. Eigentlich wollte Trainer Jan Seifert erst am Montag, den 09.07.2007, wieder mit dem Training beginnen. Doch die Bitte der Geyerschen Verantwortlichen, anlässlich „95 Jahre Fußball in Geyer 1912 – 2007“ an der Festveranstaltung teilzunehmen, konnte er nicht abschlagen. Immerhin bekam man von dort ja auch gute Unterstützung bei der Gestaltung des letztjährigen Sommertrainingslagers...

Allein das Aufgebot machte dem Coach Sorgen. Mit Unterstützung aller verfügbaren Kräfte ging es dann 12:20 Uhr Richtung Greifensteine. Mit an Bord waren auch der alte und der neue Co-Trainer der „Zweiten“. Während Sven Ratke ein letztes Mal aushalf, gab Nikica Maglica seinen Einstand bei den Schwarz-Gelben. Doch so neu ist er an der Lennestraße auch nicht: Von 1993-1996 spielte er bereits schon einmal für die Dynamos.

Trotz des Personalmangels hatte man den Kreisligisten fast über die gesamte Distanz im Griff. Innerhalb einer knappen Viertelstunde schossen Philipp Masak, der Ex-Krumhermersdorfer Pierre Küchler und Maik Kegel eine beruhigenden 3:0-Vorspung heraus. Die Gastgeber waren in den ersten 40 Minuten gänzlich torungefährlich und hätten sich über einen höheren Rückstand nicht beschweren können. Doch Philipp Masak (11., Kopfball), Torsten Marx (12.) und Sebastian Kieback (34.) vergaben ihre Torgelegenheiten. Nachdem Maik Kegel, dessen Schuss noch leicht abgefälscht wurde, erneut getroffen hatte, wurden die Gäste allzu sorglos. Und Geyer war plötzlich da. Roy Pfitzke hielt aus 25 Metern einfach mal drauf und Oliver Birnbaum im Dynamo-Gehäuse war vom ersten Schuss der Hausherren auf sein Tor anscheinend so überrascht, dass er den Ball gleich mal passieren ließ (40.). Kurz vor dem Halbzeitpfiff startete Sascha Söldner genau im richtigen Moment bei einem Konter in die entblößte Dresdner Deckung und überwand freistehend Birnbaum gar noch zum 2:4-Halbzeitstand.

Trotzdem der zwei Gegentore innerhalb von vier Minuten verlief die Halbzeitansprache des Trainers ruhig. Er sprach klar und sachlich die Fehler an und wechselte Sven Ratke für Maglica ein. Benjamin Girke musste wegen einer Fußverletzung draußen bleiben, so dass die Dresdner die komplette zweite Halbzeit in Unterzahl spielten. Doch mit nur zehn Mann wurde die Konzentration bei allen Spielern noch mal erhöht, hinzu kamen Glück und Können beim Torabschluss. Nur vier Minuten nach seiner Einwechslung traf Sven Ratke nach Querpass von Maik Kegel mit einem Volleyschuss aus 20 Metern zum 2:5. Der Mann, der mit seinem Tor zum 3:1 gegen Lok Leipzig in der Saison 1989/90 den ersten DDR-Meistertitel nach der 10-Jahre-Vorherrschaft des BFC wieder nach Dresden holte, traf also auch in seinem definitiv letzten Spiel für die Schwarz-Gelben! Vielen Dank noch mal für alles, Sven, und alles Gute und viel Erfolg mit den B-Junioren!

Der Rest der Partie ist schnell erzählt. Bei strahlendblauem Himmel vergaben die Dresdner in Gestalt von Torsten Marx (52., 56.) und Sebastian Kieback (57., 22-Meter-Freistoß) weitere gute Chancen, ehe es doch noch schepperte. Torsten Marx nutzte einen Abpraller von Rico Lange, der einen Kegel-Schuss nicht festhalten konnte, zum 2:6; Ronny Surma erzielte per Kopf nach Kegels Ecke gar das 2:7. Dann ließ der Schiri noch einen gucken und gab zweimal Elfmeter – beide Male hätte man nun nicht unbedingt pfeifen müssen. Und beide Male war der Ball im Tor. Erst traf Rasim Behrami, nachdem Surma Silvio Dick gefoult haben soll; Kegel war der Nutznießer der „Attacke“ von Mario Müller-Mechsner an Torsten Marx.

Fazit: Allen Beteiligten hat es Spaß gemacht, die 200 Zuschauer waren bestens Unterhalten worden, Dynamo hatte gewonnen – und (fast) niemand hatte sich ernsthaft verletzt – ein rundum schöner, gelungener Nachmittag. So kann's weitergehen!

Druckoptimierte Version   Artikel einem Freund empfehlen

[ Zurück ]

Frank Schlappkohl

Publiziert am: Samstag, 14. Juli 2007 (1145 mal gelesen)
Copyright © by Die Treuen Löwen 1993 e.V.

Terminkalender

November 2017
  1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30  
Termin vorschlagen Termin vorschlagen
Routenplaner
Start


Ziel



Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © 2017 by Die Treuen Löwen 1993 e.V.