Deprecated: Function eregi() is deprecated in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/mainfile.php on line 65

Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_system.php on line 30

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_api.php on line 256

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_api.php on line 256

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_api.php on line 1071
Home > Content
Home Fanclub Fanzine Bilder Uns're Zweete Forum Gästebuch Tippspiel
Menü
Home
FanclubShow/Hide content
tree-T.gif Geschichte
tree-T.gif Mitglieder
tree-L.gif Mitgliedschaft
Dynamo IShow/Hide content
tree-T.gif Kader
tree-T.gif Spielberichte
tree-T.gif Bilder
tree-L.gif Homepage
Uns're ZweeteShow/Hide content
tree-T.gif Kader
tree-T.gif Spielplan
tree-L.gif Tabelle
TurniereShow/Hide content
tree-T.gif 11.Löwencup
tree-L.gif 10.Löwencup
FanzineShow/Hide content
tree-T.gif Supporter
tree-T.gif Aktuelle Ausgabe
tree-L.gif Archiv
InteraktivShow/Hide content
tree-T.gif Termine
tree-T.gif Forum
tree-T.gif Gästebuch
tree-T.gif Links
tree-T.gif Feedback
tree-L.gif Uns empfehlen
InfoShow/Hide content
tree-T.gif Impressum
tree-T.gif Disclaimer
tree-T.gif Datenschutz
tree-L.gif Statistik
Statistik
Hits:26056448
Online:3
Heute:106
Besucher:701954







Dynamo Dresden II vs. VfB Fortuna Chemnitz
25.02.2007 / 14:00

3:0 (0:0)

Dresden: Horvat – Leutert, Süß, Dörner, Koch – Ngo, Strathe, Lerchl (51. Rechenberger) – Nebes – Würll (56. Marx), Hensel. Trainer: Seifert.

Chemnitz: Feist – Hillig, Kaufmann, Karl, Schipke – Burkhardt, Lindner (75. Pelan), Dittrich, Weigel – Ullmann (75. Wojciechowski), Laskowski. Trainer: Schmuck.

Ersatzbank: Werner (ETW), Oppitz, Kieback, Okuma – Buchmann (ETW), Lange, Malik.

Tore: 1:0 Ngo (71.), 2:0 Hillig (72./ Eigentor), 3:0 Hensel (74.) – SR: Heinrich (Torgau) / Assistenten: Pöckelmann, Niemann – Zuschauer: 130 am Kunstrasenplatz im Rudolf-Harbig-Stadion – Gelbe Karten: Süß – Burkhardt.

Das lange Warten auf den Start in die Rückrunde er WERNESGRÜNER Sachsenliga 2006/07 ist den Dynamos anscheinend recht gut bekommen. Mit dem 3:0-Erfolg gelang nach langer Zeit mal wieder ein „Zu-Null-Sieg“, der viel Selbstvertrauen für die nächsten Partien geben sollte.

Doch äußerst lange hatte es nicht nach diesem klaren Ergebnis ausgesehen. Die Männer von Ex-Dynamo Udo Schmuck standen mit allen elf Spielern vor dem eigenen Gehäuse und versuchten sich so einen Punkt zu ermauern. Siebzig Minuten lang fiel den Dynamos auch dagegen kein geeignetes Mittel ein, die vom ehemaligen Chemnitzer „Wettpaten“ Steffen Karl äußerst clever gestellte massive Deckung zu knacken. Und das, obwohl Dynamo-Trainer Jan Seifert ein starkes Aufgebot ins Rennen schicken konnte. Mit Marc Hensel, Jan Koch, Michael Lerchl, Stefan Süß, Patrick Würll und dem reaktivierten Darko Horvat im Dresdner Tor standen diesmal sechs Spieler aus dem erweiteten Kader der Ersten Mannschaft in der Startformation. Von Marc Hensel ging in der ersten Halbzeit die meiste Torgefahr aus. Seinen Schussversuch in der 12. Minute blockte Ole Martin Hillig im letzten Moment noch ab; nach 36 Minuten schoss der Schwarz-Gelbe Stürmer zu hoch übers Ziel hinweg. Ansonsten versuchten im ersten Durchgang noch Pierre Nebes (4., 41.) und Patrick Würll, dessen Gelegenheit VfB-Keeper Marcel Feist erst im Nachfassen sicher hatte (45.), den Führungstreffer zu erzielen – leider noch vergeblich. Auf der Gegenseite blieb Darko Horvat fast beschäftigungslos und musste sich selbst warm halten.

Erst nachdem in der zweiten Halbzeit 26 Minuten gespielt waren, hatte man den Weg zum Erfolg gefunden. Zunächst hatte sich Marc Hensel zweimal vergeblich bemüht, das Leder im gegnerischen Kasten unterzubringen (58., 70.). Doch dann erzielte Tuan Anh Ngo mit einem straffen Schuss aus halblinker Position ins lange Eck endlich das lang ersehnte Führungstor. Der Bann war gebrochen und die Gäste steuerten ihren Teil zur Dresdner Siegesparty bei. Ole Martin Hillig lenkte 60 Sekunden nach dem 1:0 den Ball nach einer scharfen Hereingabe Toni Leuterts zum 2:0 ins eigene Tor ab. Und nur zwei Minuten später fand Marc Hensel nach erneuter Vorarbeit Toni Leuterts endlich auch die Lücke in der Chemnitzer Deckung und traf mit einem Drehschuss aus neun Metern zum 3:0-Endstand. Damit war das Spiel gelaufen, und während die Chemnitzer bis auf Ronny Weigels Schussversuch (87., Darko Horvat hielt sicher) weiterhin nichts Konstruktives mehr zustande brachten, vergab Pierre Nebes (86., Schuss ans Außennetz) einen möglichen höheren Erfolg.

Druckoptimierte Version   Artikel einem Freund empfehlen

[ Zurück ]

Frank Schlappkohl

Publiziert am: Dienstag, 27. Februar 2007 (628 mal gelesen)
Copyright © by Die Treuen Löwen 1993 e.V.

Terminkalender

November 2017
  1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30  
Termin vorschlagen Termin vorschlagen
Routenplaner
Start


Ziel



Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © 2017 by Die Treuen Löwen 1993 e.V.