Deprecated: Function eregi() is deprecated in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/mainfile.php on line 65

Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_system.php on line 30

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_api.php on line 256

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_api.php on line 256

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_api.php on line 1071
Home > Content
Home Fanclub Fanzine Bilder Uns're Zweete Forum Gästebuch Tippspiel
Menü
Home
FanclubShow/Hide content
tree-T.gif Geschichte
tree-T.gif Mitglieder
tree-L.gif Mitgliedschaft
Dynamo IShow/Hide content
tree-T.gif Kader
tree-T.gif Spielberichte
tree-T.gif Bilder
tree-L.gif Homepage
Uns're ZweeteShow/Hide content
tree-T.gif Kader
tree-T.gif Spielplan
tree-L.gif Tabelle
TurniereShow/Hide content
tree-T.gif 11.Löwencup
tree-L.gif 10.Löwencup
FanzineShow/Hide content
tree-T.gif Supporter
tree-T.gif Aktuelle Ausgabe
tree-L.gif Archiv
InteraktivShow/Hide content
tree-T.gif Termine
tree-T.gif Forum
tree-T.gif Gästebuch
tree-T.gif Links
tree-T.gif Feedback
tree-L.gif Uns empfehlen
InfoShow/Hide content
tree-T.gif Impressum
tree-T.gif Disclaimer
tree-T.gif Datenschutz
tree-L.gif Statistik
Statistik
Hits:26026984
Online:4
Heute:191
Besucher:701496







Hallenturnier in Bautzen - 8. Landskroncup Bautzen
13.01.2007 / 14:00

  1. FC Oberlausitz Neugersdorf
  2. FV Dresden Nord
  3. FSV Budissa Bautzen
  4. Einheit Kamenz
  5. Bischofswerdaer FV 08
  6. SG Dynamo Dresden II
  7. Heidenauer SV
  8. NFV Gelb-Weiß Görlitz

Dynamo mit:

Daniel Zacher, Toni Leutert, Tim Strathe, Carsten Oppitz, Pierre Nebes, Reimund Linkert, Sebastian Kieback, Paul Schletzke, Ronald Wolf, Tuan Anh Ngo

Für das zweite und damit letzte Hallenturnier dieser Wintervorbereitung ging es für unsere Reservehelden nach Bautzen. Nach einem 5. Platz in Heidenau sollte heute wenigstens das Halbfinale erreicht werden. Doch im ersten Spiel der Dynamos gab's auch gleich den ersten herben Dämpfer. Gegen den Gastgeber Budissa Bautzen gingen die Seifertschützlinge mit 1:4 baden. Von Anfang an rissen die Oberlausitzer das Spiel an sich. Dynamo kam zu sehr wenigen Chancen und diese wurden dann auch kaum genutzt. Nach dem ersten zaghaften Schüsschen von Toni Leutert in der 2. Minute machte es Markus Dörry besser. Er setzte sich gegen die Dresdner Deckung durch und tunnelte Daniel Zacher zum 0:1. In der 7. Minute klingelte es das nächste Mal im Dynamokasten. Einen Abpraller nutzte Uwe Koernig zum 0:2. 2 Minuten später gab auch Dynamo endlich wieder ein Lebenszeichen von sich. Pieere Nebes Schuss ging aber vorbei. Gleich im Gegenzug machte es Bautzen besser. Jens Schaumkessel schoss zum 0:3 ein. Den Ehrentreffer für Dynamo erzielte Linkert in der 13. Minute. Gleich im Gegenzug stellten die Oberlausitzer den alten Abstand aber wieder her. Robert Riedel machte den 1:4 Entstand perfekt.

Nun musste gegen Görlitz unbedingt gewonnen werden, um weiter eine Chance auf das Halbfinale zu erhalten. Zu Beginn des Spiels sah es aber gar nicht danach aus. Dynamo hatte die erste gute Chance. Sebastian Kieback scheiterte, nach Vorlage von Carsten Oppitz, knapp. Im Gegenzug machte Görlitz das 1:0. Nur kurz geschockt kam Dynamo schon 3 Minuten später das nächste Mal ansehnlich vors Görlitzer Tor. Doch Pieere Nebes konnte seinen Schuss nicht im Tor unterbringen. Mehr Glück hatten die Dresdner in Minute 7. Nach einem Freistoß von Tuan Anh Ngo konnten die Görlitzer nicht mehr klären und setzten sich das Ei selber ins Netz. Wer nun dachte, Dynamo macht jetzt weiter Druck und knallt den enttäuschenden Görlitzern noch ein paar Tore rein, hatte sich leider getäuscht. Zwar hatte man noch gute Chancen aber leider wurden die meisten fahrlässig vergeben. Die beste hatte wohl Pieere Nebes. Nach einem Foul an Reimund Linkert im Görlitzer Strafraum, schoss er den fälligen 9 Meter weit am Tor vorbei. Dies beflügelte die Görlitzer so, dass sie wieder etwas mehr Schwung in die Partie brachten. Dresden half dabei aber auch kräftig mit. Nach einer Schlafeinlage von Sebastian Kieback stand es plötzlich 2:1 für Görlitz und keiner konnte es richtig fassen. Zum Glücke hatte Dynamo aber noch ein paar Minuten auf der Uhr. Diese nutzten sie auch vortrefflich aus. In der vorletzten Minute war es Pieere Nebes mit einem Verzweiflungsschuss, der das 2:2 erzielte. Mit dem Schlusspfiff konnte sogar noch der Siegtreffer erzielt werden. Tuan Anh Ngo setzte den Ball mit der letzten Aktion in die Maschen.

Nun musste nur noch gegen Kamenz gewonnen werden und Dynamo stünde im Halbfinale. Leider hatten die Kamenzer allerdings etwas dagegen. Zwar brachte Toni Leutert die Dresdner nach 2 Minuten in Front doch schon 2 Minuten später stand es 1:1, weil Dynamo mal wieder unkonzentriert in der Deckung agierte. Nun hieß es alles nach vorn werfen. Denn ein Unentschieden hätte nicht fürs Weiterkommen gereicht. Dynamo machte also auf und gab Kamenz platz zum Kontern. Diese nahmen ihre Möglichkeiten dankbar an. Nach dem Toni Leutert auch noch eine 2 Minutenstrafe bekam nutzten die Lessingstädter eine Überzahlsituation zur Entscheidung. Das 1:2 in der 13. Minute war damit das Aus für Dynamo im Turnier in Bautzen. Genauso wie am Vortag blieb wieder nur das 9m- Schießen um Platz 5.

In den Halbfinals kam es zu folgenden Partien. Die Budissa aus Bautzen bekam es mit dem FC Oberlausitz Neugersdorf und FV Nord mit Einheit Kamenz und zu tun. Zu Beginn des ersten Halbfinals standen auch noch alle Zeichen in Richtung Bautzener Turniersieg. Die Hausherren gingen mit 1:0 in Führung. Neugersdorf konnte allerdings ausgleichen und später sogar in Führung gehen. Mit dem Schlusspfiff gelang den Bautzenern allerdings noch der Ausgleich. So retteten die Hentschel- Schützling sich in dass 9m-Schießen. Doch dort versagten dem Oberligisten die Nerven. Der FC Oberlausitz zog mit 6:4 ins Finale ein. Auch das zweite Halbfinale gestaltete sich enger als gedacht. Kamenz konnte sogar mit 2 Toren in Führung gehen ehe der FV Nord aufdrehte und noch 4:2 siegt. Leider muss man sagen, denn wenn man die Geschehnisse im Final betrachtet, wäre es für alle besser gewesen wenn Kamenz an Stelle der Nordlichter ins Finale eingezogen wäre. Vorher sicherte sich allerdings Budissa Bautzen den 3. Platz gegen wild fluchende Kamenzer. Nun kam das Finale- Furios des diesjährigen Landskroncups. Nach dem die Oberlausitzer frühzeitig in Führung gingen, konnten die Dresdner zwar noch ausgleichen, doch für einen weiteren Torerfolg hatten Nordler ihre Nerven nicht genug im Griff. Zuerst holte sich Rene Courtois de Hurbal die rote Karte wegen Schiedsrichterbeleidigung ab. Nach dem Neugersdorf mit weiteren Toren für die sportliche Entscheidung sorgte, brannten bei den Nordlichtern aber sämtliche Sicherungen durch. Es kam zu einer handfesten Keilerei hinterm Tor der Oberlausitzer. Daraus resultierte dann noch eine rote Karte für Lars Krüger und eine für den Neugersdorfer Torwart, der von den Nordspielern attackiert wurde und sich zur Wehr setzte. Die Dresdner hatten dabei sogar noch Glück, das der Schiedsrichter Fingerspitzengefühl bewies. Denn auch weitere Nordspieler taten ihr bestes um eigentlich vorzeitig duschen zu gehen.

Druckoptimierte Version   Artikel einem Freund empfehlen

[ Zurück ]

SchnaPo

Publiziert am: Donnerstag, 18. Januar 2007 (1339 mal gelesen)
Copyright © by Die Treuen Löwen 1993 e.V.

Terminkalender

November 2017
  1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30  
Termin vorschlagen Termin vorschlagen
Routenplaner
Start


Ziel



Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © 2017 by Die Treuen Löwen 1993 e.V.