Deprecated: Function eregi() is deprecated in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/mainfile.php on line 65

Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_system.php on line 30

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_api.php on line 256

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_api.php on line 256

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_api.php on line 1071
Home > Content
Home Fanclub Fanzine Bilder Uns're Zweete Forum Gästebuch Tippspiel
Menü
Home
FanclubShow/Hide content
tree-T.gif Geschichte
tree-T.gif Mitglieder
tree-L.gif Mitgliedschaft
Dynamo IShow/Hide content
tree-T.gif Kader
tree-T.gif Spielberichte
tree-T.gif Bilder
tree-L.gif Homepage
Uns're ZweeteShow/Hide content
tree-T.gif Kader
tree-T.gif Spielplan
tree-L.gif Tabelle
TurniereShow/Hide content
tree-T.gif 11.Löwencup
tree-L.gif 10.Löwencup
FanzineShow/Hide content
tree-T.gif Supporter
tree-T.gif Aktuelle Ausgabe
tree-L.gif Archiv
InteraktivShow/Hide content
tree-T.gif Termine
tree-T.gif Forum
tree-T.gif Gästebuch
tree-T.gif Links
tree-T.gif Feedback
tree-L.gif Uns empfehlen
InfoShow/Hide content
tree-T.gif Impressum
tree-T.gif Disclaimer
tree-T.gif Datenschutz
tree-L.gif Statistik
Statistik
Hits:26025788
Online:5
Heute:165
Besucher:701470







Hallenturnier in Heidenau - 4. Volksbankcup Heidenau
12.01.2007 / 17:00

  1. FV Dresden Nord
  2. Heidenauer SV
  3. FSV Budissa Bautzen
  4. VfL Pirna Copitz
  5. SG Dynamo Dresden II
  6. BSV Sebnitz
  7. SV Pirna-Süd
  8. SV Bannewitz

Dynamo mit:

Ronny Werner, Paul Schletzke, Carsten Oppitz, Steffen Dörner, Sebastian Kieback, Reimund Linkert, Martin Minks, Tim Strathe, Pieere Nebes, Michael John

Zum ersten von zwei Hallenturnieren in diesem Winter trieb es unsere Reservehelden nach Heidenau. In der dortigen Sporthalle des Pestalozzi- Gymnasium stand der 4. Volksbankcup an. Im ersten Spiel konnten sich die Dynamos aber noch schonen. Dieses bestritte der FV Nord gegen Pirna- Copitz. Am Ende stand es da 3:3. Dies war für die Dynamos die Möglichkeit sich an die Gruppenspitze zu setzen. Ein Sieg gegen die Bezirksklassevertretung des SV Pirna- Süd musste her. Nach 5 Minuten Eingewöhnung ging dann auch alles ziemlich Schlag auf Schlag. Das erste Tor erzielte Pierre Nebes mit einem Schuss von rechts. 2 Minuten später folgte das nächste Tor. Nebes scheiterte zwar noch am Pirnaer Tormann doch Martin Minks machte es besser. Noch in der gleichen Spielminute schob er einen Pass von Michael John zum 2:0 über die Linie. Wieder zwei Minuten später war es Reimund Linkert der sich in die Torschützenliste eintrug. Nach dem er sich schön frei spielte, zog er zum 3:0 ab. Bei den Pirnaern lies gegen Ende des Spiels doch etwas die Kraft nach und Unkonzentriertheiten häuften sich. So war es auch nicht sonderlich verwunderlich das sich die Pirnaer das letzte Gegentor selbst rein legten. Mit diesem 4:0 Sieg über nahm Dynamo erstmal die Spitze in der Gruppe A.

Leider wehrte die Freude nur bis zum nächsten Spiel. Zwar Konnte die Dynamo im nächsten Spiel schon in der 1. Minute in Führung gehen. Doch danach waren schnell alle Messen gesungen. Denn schon 3 Minuten später klingelte es das erste Mal im Kasten von Ronny Werner. Ex-Dynamo Martin Krause bekam einen langen Pass aus dem Rückraum und musste diesen nur noch einschieben. Schon stand es 1:1. Zwar hatte Dynamo auch noch ein paar kleinere Möglichkeiten, doch alle wurden vergeben. Eine der besten vergab Paul Schletzke freistehend in der 6. Minute. 2 Minuten später kam es noch schlimmer. Andre Stiel machte das 1:2 und setzte Dynamo gehörig unter Druck. Mit einer Niederlage gegen Copitz müsste schon ein Sieg gegen den FV Nord her, um weiter im Turnier mit zu spielen. Dynamo warf dann alles nach vorn, nahm Ronny Werner raus und brachte für ihn Reimund Linkert um den Part des spielenden Torwarts noch besser auszunutzen. Dies ging leider völlig in die Hose. Nach dem Copitz einen Dresdner Angriff abfing, schalteten sie schneller als Dresden und kamen plötzlich frei auf Linkert zu. Dieser schien überfordert und ging nicht energisch genug zum Ball. Das nutzte Ronny Siebeneichler, schnappte sich die Kugel und schob zum entscheidenden 3:1 ein. Dynamo gab nicht auf und spielte nun noch offensiver. Leider blieb auch hier der Erfolg aus. Friedrich Kasten konnte durch einen Konter sogar noch auf 1:4 erhöhen. Nun musste gegen den FV Nord gewonnen werden, um weiter im Turnier mit zu mischen.

Dies sah phasenweise auch ganz danach aus. Zwar gingen die Nordlichter nach einem Schuss von Jens Georgi mit 1:0 in Führung. Dynamo gab allerdings nicht auf und konnte mit einem Doppelschlag, in der 8. Minute, dass Spiel drehen. Zuerst war es Martin Minks der aus dem Gewühle den Ausgleich erzielen konnte. Danach war es Ex- Nordler Reimund Linkert der mit seinem Schuss die Gelb- Schwarzen in Führung brachte. Nach dem Ronny Werner sogar noch auf 3:1 erhöhen konnte, keimte doch berechtigte Hoffnung auf die Überraschung. Leider hatte Nord allerdings noch Mittel die Dynamo fehlten. Sie konnten einfach noch ein, zwei Gänge höher schalten und so das Spiel wieder an sich reißen. Von einem möglichen Aus in der Vorrunde beflügelt, spielte auf einmal nur noch der FV. So kam was kommen musste. Innerhalb von 3 Minuten drehten sie die Verhältnisse in der Gruppe A völlig. Mit ihren Treffern zum 2:3, 11. Minute durch Georgi und dem 3:3 in der 14. Minute durch René Courtois de Hurbal schossen sie Dynamo aus dem Turnier und sich an die Gruppenspitze.

Nun hätte schon Pirna-Süd mit drei Toren Unterschied gegen Pirna- Copitz gewinnen müssen, um Dynamo weiter im Turnier zu halten. Aber auch diese Möglichkeit blieb den Dresdnern verwehrt. Das Pirnaer Derby endete 1:1.

Statt dem ersehnten Halbfinale mussten die Seifertschützlinge nun mit dem 9m-Schießen um Platz 5 Vorlieb nehmen. Nach dem schon Bannewitz gegen Pirna- Süd im Kampf um Platz 8 den kürzeren Zog, sicherte sich Dynamo wenigstens den 5 Platz gegen den BSV 68 Sebnitz mit 3:4. Für Dynamo trafen Oppitz, John, Strathe und Minks, nur Linkert verschoss.

In den Halbfinals standen sich gegenüber, der FV Nord gegen Budissa Bautzen und der Heidenauer SV gegen den VfL Pirna- Copitz. Das erste Halbfinale zwischen Nord und Bautzen endete 1:1. Die Oberlausitzer gingen durch Ronny Henkert mit 1:0 in Führung. Mario Scholze konnte dann in Überzahl ausgleichen. So ging es in das 9m-Schießen. Dies entschied Nord für sich. Ebenfalls im 9m-Schießen musste das zweite Halbfinale zwischen dem Hausherren aus Heidenau und den Copitzern entschieden werden. Das Spiel war durch einige fragwürdige Schiedsrichterentscheidungen zu Gunsten der Hausherren geprägt. Dies ist bei so einem Turnier allerdings auch nicht verwunderlich. Schließlich wollen alle den Gastgeber im Final sehen. Fast wäre es allerdings schief gegangen denn das erste Tor erzielte der Gast aus Pirna. Ronny Siebeneichler brachte die Copitzer in Front. Ex-Dynamo Tom Winter machte dann den Ausgleich für Heidenau. Kurz danach ereilte Andre Stiel eine 2- Minuten- Strafe. Dies brachte den HSV aber auch nicht weiter, denn Copitz erzielte in Unterzahl die erneute Führung. Diesmal war es Tom Matuschak der sich in die Torschützliste eintrug. Dies ließen die Heidenauer natürlich nicht auf sich sitzen. Daniel Dittman früher selber bei Dynamos Zweiter aktiv erzielte den 2:2 Entstand. Vom Punkte setzte sich dann Heidenau mit 5:4 durch.

Nun standen noch das Spiel um Platz drei und das Finale aus. In beiden Spielen gab es noch mal Tore satt. Den 3. Platz konnte sich Budissa Bautzen sichern. Mit 5:2 schlug man den VfL Pirna- Copitz. Im Finale setzte sich der FV Dresden Nord gegen den Heidenauer SV mit 5:1 durch. Während der HSV in der Gruppenphase mit 9 Punkten aus drei Spielen einsam seine Kreise zog, waren sie im Finale deutlich überfordert. Vielleicht lies auch langsam die Kraft nach. Erst als die Nordlichter mit 4:0 davon zogen und nicht mehr druckvoll agierten kamen die Gastgeber zu ihrem Ehrentreffer. Diesen erzielte Torsten Schulze. Für Nord trafen 2x Sebastian Hecht, Jens Georgi, Martin Kolan und René Courtois de Hurbal.

Druckoptimierte Version   Artikel einem Freund empfehlen

[ Zurück ]

SchnaPo

Publiziert am: Donnerstag, 18. Januar 2007 (994 mal gelesen)
Copyright © by Die Treuen Löwen 1993 e.V.

Terminkalender

November 2017
  1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30  
Termin vorschlagen Termin vorschlagen
Routenplaner
Start


Ziel



Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © 2017 by Die Treuen Löwen 1993 e.V.