Deprecated: Function eregi() is deprecated in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/mainfile.php on line 65

Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_system.php on line 30

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_api.php on line 256

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_api.php on line 256

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_api.php on line 1071
Home > Content
Home Fanclub Fanzine Bilder Uns're Zweete Forum Gästebuch Tippspiel
Menü
Home
FanclubShow/Hide content
tree-T.gif Geschichte
tree-T.gif Mitglieder
tree-L.gif Mitgliedschaft
Dynamo IShow/Hide content
tree-T.gif Kader
tree-T.gif Spielberichte
tree-T.gif Bilder
tree-L.gif Homepage
Uns're ZweeteShow/Hide content
tree-T.gif Kader
tree-T.gif Spielplan
tree-L.gif Tabelle
TurniereShow/Hide content
tree-T.gif 11.Löwencup
tree-L.gif 10.Löwencup
FanzineShow/Hide content
tree-T.gif Supporter
tree-T.gif Aktuelle Ausgabe
tree-L.gif Archiv
InteraktivShow/Hide content
tree-T.gif Termine
tree-T.gif Forum
tree-T.gif Gästebuch
tree-T.gif Links
tree-T.gif Feedback
tree-L.gif Uns empfehlen
InfoShow/Hide content
tree-T.gif Impressum
tree-T.gif Disclaimer
tree-T.gif Datenschutz
tree-L.gif Statistik
Statistik
Hits:26046148
Online:9
Heute:138
Besucher:701809







Dynamo Dresden II vs. SSV Markranstädt
15.10.2006 / 15:00

0:1 (0:1)

Dresden: Zacher – Strathe (65. Leutert), Süß, Seifert, Schletzke (67. Oppitz) – Heinisch, Dörner, Linkert – Kieback (46. John) – Nebes, Hensel. Spieler-Trainer: Seifert.

Markranstädt: Gödt – Räbsch, Kipping, Meißner – Ludwig, Weißenberger, M. Genschur, Krosse – Kujat – Klauß, Mittenzwei (90. Werner). Trainer: Wentzel.

Ersatzbank: Werner (ETW), Krüger, Marx, Ngo – Zieger (ETW), Heditzsch, Steuernagel, R. Genschur.

Tor: 0:1 Weißenberger (42.) – SR: Kolbe (Burgstädt) / Assistenten: Kreßner, St. Kluge – Zuschauer: 115 im Heinz-Steyer-Stadion – Gelbe Karten: Strathe, Linkert, Zacher – Klauß, Räbsch, M. Genschur, Kujat.

 

Durch die 0:1-Heimniederlage gegen den SSV Markranstädt ist die Zweite Mannschaft des 1. FC Dynamo Dresden vorerst raus aus der Spitzengruppe.

Leider waren die Gastgeber zu keiner Zeit in der Lage, das Spiel zu bestimmen. Schon in der Anfangsphase erwiesen sich die favorisierten Gäste als die gefährlichere Mannschaft. Nach fünf Minuten kam Frank Räbsch zum Schuss, den Abpraller von Daniel Zacher schoss Patrice Meißner über das Tor. Rechtsaußen Michael Ludwig hatte zehn Minuten danach in eine gute Schusschance, verzog aber stark. Kurz darauf ballerte der Ex-Chemiker Ronny Kujat im Anschluss an einen Freistoss von Kapitän Rico Kipping drüber (18.). Und die Dresdner? Die kamen erst nach 19 Minuten zu ihrer ersten Chance. André Heinisch schloss seinen Sololauf mit einer Flanke in die Mitte ab, wo Torwart Nicky Gödt gerade noch vor Marc Hensel an das Leder kam. Danach waren aber schon wieder die Randleipziger am Drücker. Nach einer Eingabe von Ronny Kujat konnte ein Schuss Christian Mittenzweis gerade noch zur Ecke geklärt werden. Pech hatte Robert Klauß, dessen Kopfball rechts vorbei flog (25.). Die nächste Dynamo-Chance vereitelte der Schiedsrichter, der bei einem Foul im Strafraum an André Heinisch nicht auf den Punkt zeigte (31.). Zehn Minuten später konnte Pierre Nebes direkter Freistoss von Nicky Gödt pariert werden. Quasi im Gegenzug flankte Thomas Krosse von links auf den langen Pfosten. Dort stand Lars Weißenberger goldrichtig und schob den Ball zum 0:1 in die linke Ecke – der längst fällige und verdiente Führungstreffer für die Blau-Weißen Gäste war gefallen.

Die Hoffnung, dass sich die Schwarz-Gelben in der zweiten Halbzeit noch mal am Riemen reißen und das Spiel drehen würden, erfüllte sich leider überhaupt nicht. Es war teilweise schon eine Zumutung, wie fahrlässig die Offensivbemühungen bereits im Ansatz hergeschenkt wurden. So kam Marc Hensel erst nach 76 Minuten zur nächsten gefährlichen Chance, als sein Kopfball knapp über die Latte strich. Die Markranstädter überboten sich dagegen im Auslassen hochkarätigster Torchancen. Bei den Gelegenheiten von Ronny Kujat (49., 74.) und Patrice Meißner (68., Kopfball) parierte Daniel Zacher großartig. Robert Klauß brachte sogar das Kunststück fertig, nachdem er Dynamo-Keeper Zacher ausgespielt hatte, den Ball statt ins leere Tor in die Wolken zu schießen (75.). Fünf Minuten später hatte Klauß wieder das leere Tor vor sich, doch ein Dynamospieler konnte die Kugel noch von der Linie holen. Es heißt zwar, dass der, der solche Chancen vergibt, noch bestraft wird. Doch dazu waren die Seifert-Jungs am heutigen Tag leider nicht mehr in der Lage.

Druckoptimierte Version   Artikel einem Freund empfehlen

[ Zurück ]

Frank Schlappkohl

Publiziert am: Dienstag, 17. Oktober 2006 (629 mal gelesen)
Copyright © by Die Treuen Löwen 1993 e.V.

Terminkalender

November 2017
  1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30  
Termin vorschlagen Termin vorschlagen
Routenplaner
Start


Ziel



Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © 2017 by Die Treuen Löwen 1993 e.V.