Deprecated: Function eregi() is deprecated in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/mainfile.php on line 65

Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_system.php on line 30

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_api.php on line 256

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_api.php on line 256

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_api.php on line 1071
Home > Content
Home Fanclub Fanzine Bilder Uns're Zweete Forum Gästebuch Tippspiel
Menü
Home
FanclubShow/Hide content
tree-T.gif Geschichte
tree-T.gif Mitglieder
tree-L.gif Mitgliedschaft
Dynamo IShow/Hide content
tree-T.gif Kader
tree-T.gif Spielberichte
tree-T.gif Bilder
tree-L.gif Homepage
Uns're ZweeteShow/Hide content
tree-T.gif Kader
tree-T.gif Spielplan
tree-L.gif Tabelle
TurniereShow/Hide content
tree-T.gif 11.Löwencup
tree-L.gif 10.Löwencup
FanzineShow/Hide content
tree-T.gif Supporter
tree-T.gif Aktuelle Ausgabe
tree-L.gif Archiv
InteraktivShow/Hide content
tree-T.gif Termine
tree-T.gif Forum
tree-T.gif Gästebuch
tree-T.gif Links
tree-T.gif Feedback
tree-L.gif Uns empfehlen
InfoShow/Hide content
tree-T.gif Impressum
tree-T.gif Disclaimer
tree-T.gif Datenschutz
tree-L.gif Statistik
Statistik
Hits:25985818
Online:6
Heute:107
Besucher:701127







SG Dynamo Dresden II vs. 1. FC Lok Leipzig
18.11.2009 14:00 Uhr

2:0 (0:0)

Dresden: Kirsten – Palionis (71. Hoppadietz), Klippel, Zeiger, Jungnickel (61. Walther) – Süß (85. Richter) – Kunze, Schmidt – Kegel – Koch, Kreher. Trainer: Seifert.

Leipzig: Evers – Jülich, Krug, Köllner, Brodkorb – Sommer, Werner, Stöbe (76. Engler), Schreiber (71. Linkert) – Haufe, Gugna (86. Heusel). Trainer: Seydler.

Ersatzbank: Birnbaum (ETW), Schütze, Hamel, Reetz – Czempik (ETW), Adam, Fritzsch, Saalbach.

Tore: 1:0 Kreher (65.), 2:0 Klippel (76.) – SR: Koslowski (Berlin); Assistenten: Wessel, Pawlowski – Zuschauer: 4.408 im Rudolf-Harbig-Stadion – Gelbe Karten: Schmidt – Jülich, Werner.

 

Durch den fünften Sieg hintereinander, und das auch noch im prestigeträchtigen Derby gegen den 1. FC Lok Leipzig, verbesserte sich die Zweite Mannschaft der SGD auf den vierten Tabellenplatz der Oberliga Süd.
Danach hatte es in der ersten Halbzeit noch gar nicht ausgesehen. Die Dresdner wirkten unsicher, leisteten sich zu viele Fehlpässe beim Spielaufbau und kamen neben einem guten Palionis-Vorstoß (4.) nur noch zu zwei weiteren guten Chancen. Kapitän Ronny Kreher (12., Schuss knapp links am Tor vorbei) und Maik Kegel (26., Freistoß) konnten diese jedoch nicht verwerten. Die Gäste aus der Messestadt setzten die besseren Akzente nach vorn, doch am Strafraum waren sie mit ihrem Latein meist am Ende. Dort konnte die Defensive der Schwarz-Gelben - oftmals nur mit vereinten Kräften - klären. Auch Torwart Benjamin Kirsten war wieder in Hochform, parierte so in der 10. Minute den Freistoß des Leipzigers Christian Haufe. Nach 37 Minuten lag der Ball im Dresdner Netz, doch Schiri Lasse Koslowski gab den Treffer nicht: Lok-Mittelfeldspieler Paul Stöbe hatte den Ball per Hand über die Linie bugsiert.
Ob es am Pausentee oder an der Kabinenansprache des Trainers lag – man weiß es nicht genau; doch mit dem Wiederanpfiff kam der Dynamo endlich auf Touren. Sepp Kunze hatte nach 51 Minuten die Riesenmöglichkeit zur Führung auf dem Fuß, aber Torwart Jan Evers konnte diese gerade noch zunichte machen. Eine Viertelstunde später war er dann jedoch machtlos: Nach einem weiten Abschlag Benjamin Kirstens und Paul-Max Walthers Kopfballablage kam der Ball genau in die Gasse zu Kreher, der Evers das Leder durch die Hosenträger schoss – 1:0 (65.). Trotz des anschließenden Feuerwerks aus dem Leipziger Block konnte das Spiel nach einer fünfminütigen Unterbrechung fortgesetzt werden. Und den Dynamos war die kurze Pause besser bekommen als dem 1. FC Lok: Christoph Klippel köpfte einen Freistoß von Kegel zum 2:0 ein (76.). Anschließend hatten Kreher und Kegel (78., im Doppelpack an Evers gescheitert), Tony Schmidt (78.) und Walther (79.) noch Riesenchancen zu weiteren Treffern, doch es sollte nicht sein. In den letzten zehn Minuten beschränkten sich die Hausherren auf das Sichern des Ergebnisses, während die Leipziger durch Haufe (84.) und Rico Engler (86.) noch zwei kleine Möglichkeiten hatten. Der 2:0-Sieg der Dresdner konnte jedoch nicht mehr in Gefahr gebracht werden.

Druckoptimierte Version   Artikel einem Freund empfehlen

[ Zurück ]

Frank Schlappkohl

Publiziert am: Donnerstag, 03. Dezember 2009 (813 mal gelesen)
Copyright © by Die Treuen Löwen 1993 e.V.

Terminkalender

November 2017
  1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30  
Termin vorschlagen Termin vorschlagen
Routenplaner
Start


Ziel



Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © 2017 by Die Treuen Löwen 1993 e.V.