Deprecated: Function eregi() is deprecated in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/mainfile.php on line 65

Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_system.php on line 30

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_api.php on line 256

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_api.php on line 256

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_api.php on line 1071
Home > Content
Home Fanclub Fanzine Bilder Uns're Zweete Forum Gästebuch Tippspiel
Menü
Home
FanclubShow/Hide content
tree-T.gif Geschichte
tree-T.gif Mitglieder
tree-L.gif Mitgliedschaft
Dynamo IShow/Hide content
tree-T.gif Kader
tree-T.gif Spielberichte
tree-T.gif Bilder
tree-L.gif Homepage
Uns're ZweeteShow/Hide content
tree-T.gif Kader
tree-T.gif Spielplan
tree-L.gif Tabelle
TurniereShow/Hide content
tree-T.gif 11.Löwencup
tree-L.gif 10.Löwencup
FanzineShow/Hide content
tree-T.gif Supporter
tree-T.gif Aktuelle Ausgabe
tree-L.gif Archiv
InteraktivShow/Hide content
tree-T.gif Termine
tree-T.gif Forum
tree-T.gif Gästebuch
tree-T.gif Links
tree-T.gif Feedback
tree-L.gif Uns empfehlen
InfoShow/Hide content
tree-T.gif Impressum
tree-T.gif Disclaimer
tree-T.gif Datenschutz
tree-L.gif Statistik
Statistik
Hits:26049206
Online:2
Heute:11
Besucher:701859







Dynamo Dresden II vs. SV Bannewitz
22.09.2006 / 17:00

6:0 (1:0)

Dresden: Zacher – Wolf, Süß, J. Seifert, Schletzke – Strathe (60. John), Dörner (84. Oppitz), Linkert – Heinisch – Nebes, Kieback (79. Leutert). Spieler-Trainer: J. Seifert.

Bannewitz: Janakiew – Balatka, Döschner, Kühne – Krulis (70. Schöps), Schindler, Wecker, Pietsch, Berndt – M. Seifert, Moses. Trainer: Walter.

Ersatzbank: Werner (ETW), Marx, Ngo, Minks – Miersch (ETW), Karrei, Hartmann, Herrmann.

Tore: 1:0 Heinisch (41.), 2:0, 3:0, 4:0 Nebes (66./Foulelfmeter, 76., 81.), 5:0 J. Seifert (85.), 6:0 Nebes (90.) – SR: Breidel (Zöblitz) / Assistenten: Haustein, Fischer – Zuschauer: 230 im Heinz-Steyer-Stadion – Gelbe Karten: Dörner, Süß – Berndt, Schöps.

Das Spitzenspiel des Landesliga-Spieltags fand einen ziemlich überraschenden Ausgang. Der Tabellenfünfte, Dynamo Dresden II, deklassierte den Tabellenvierten, SV Bannewitz, im Bezirksderby mit 6:0! Damit ist man dem derzeitigen Tabellenführer FC Erzgebirge Aue wieder ganz nah auf den Fersen, der bei einem Spiel weniger nur noch einen Punkt Vorsprung hat.

230 Zuschauer wollten sich diese Partie nicht entgehen lassen und kamen voll auf ihre Kosten, zumindest, soweit sie Dynamo-Fans waren. Mann des Tages war eindeutig Pierre Nebes, dem im zweiten Durchgang vier Treffer gelangen. Dabei hatte Bannewitz vor der Pause noch gut mitgehalten. Nach 20 Minuten bekam Bert Schindler den Ball im Strafraum auf den Fuß, war aber zu überrascht und traf nur das Außennetz. Kurz darauf parierte Dynamo-Keeper Daniel Zacher stark gegen Michael Seifert, der nach einem Gewühl im Strafraum in eine gute Schussposition kam (24.). Nach 29 Minuten gab's zudem eine ziemlich skurrile Situation. Daniel Zacher machte sich bei einem Freistoß von Tino Wecker ganz lang und parierte den Ball. Schiri Jens Breidel aus Zöblitz pfiff die Situation ab, da er das Leder schon im Aus wähnte. War es aber noch nicht, ein Bannewitzer nahm den Abpraller auf und schob ihn über die Linie. Nach Rücksprache mit seinem Assistenten nahm Schiri Breidel jedoch seine urplötzliche Tor-Entscheidung zurück und entschied aufgrund des vorher abgegebenen Pfiffs zwangsläufig richtig auf Eckball. Dresden trat in der ersten halben Stunde nur zweimal gefährlich auf. Einen Freistoß von Sebastian Kieback (4.) parierte Janakiew ebenso wie ein Schüsschen von Tim Strathe (27.). Doch vier Minuten vor der Halbzeit gelang den Schwarz-Gelben doch noch der Führungstreffer. Nach einer schönen Flanke von der linken Seite über die gesamte Bannewitzer Abwehr hinweg traf André Heinisch aus kurzer Distanz ziemlich freistehend am langen Pfosten ins Netz (41.). Fast wäre Tino Wecker noch vor der Pause der Ausgleich geglückt. Doch sein Schuss aus spitzem Winkel klatschte zum Glück nur an den Pfosten.

Gleich nach dem Wiederanpfiff gab es gefährliche Szenen auf beiden Seiten. Tino Weckers Freistoß strich knapp am rechten Dreiangel vorbei (48.), Sebastian Kiebacks Schuss landete am Außennetz (53.) bzw. in den Armen von Victor Janakiew (62.). Nach 66 Minuten fädelte Paul Schletzke im Strafraum beim herausstürzenden SVB-Keeper Victor Janakiew ein, Schiri Breidel entschied umgehend auf Elfmeter. Pierre Nebes schnappte sich die Kugel, verlud den Gästeschlussmann und sorgte so für die Spielentscheidung. Zwar versuchten die Bannewitzer in der Folgezeit, den Anschlusstreffer zu erzielen, was auch zu einigen „Schwimmeinlagen“ in der Schwarz-Gelben Hintermannschaft führte. Doch viel Gefährliches kam dabei nicht heraus. Also spielten sich die Hausherren wieder ins Rampenlicht – und wie! In der letzten Viertelstunde wurden die Gäste regelrecht abgeschossen. Ein Tor war schöner als das andere. Zunächst schloss Pierre Nebes einen Sololauf uneigennützig ab (76.), erhöhte nur fünf Minuten später nach einer weiteren schönen Einzelleistung. Schließlich traf auch der Spielertrainer mal wieder. Nach einem Eckball legte Michael John den Ball zurück auf seinen „Chef“, der im Fallen das Leder über die Linie brachte (85.). Pierre Nebes setzte gegen die nun völlig demoralisierten Gäste den Schlusspunkt, als er in der Schlussminute ein Missverständnis von Torhüter Janakiew und seinem Verteidiger nutzte und den Ball ins leere Tor schob.

Druckoptimierte Version   Artikel einem Freund empfehlen

[ Zurück ]

Frank Schlappkohl

Publiziert am: Sonntag, 24. September 2006 (478 mal gelesen)
Copyright © by Die Treuen Löwen 1993 e.V.

Terminkalender

November 2017
  1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30  
Termin vorschlagen Termin vorschlagen
Routenplaner
Start


Ziel



Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © 2017 by Die Treuen Löwen 1993 e.V.