Deprecated: Function eregi() is deprecated in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/mainfile.php on line 65

Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_system.php on line 30

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_api.php on line 256

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_api.php on line 256

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_api.php on line 1071
Home > Content
Home Fanclub Fanzine Bilder Uns're Zweete Forum Gästebuch Tippspiel
Menü
Home
FanclubShow/Hide content
tree-T.gif Geschichte
tree-T.gif Mitglieder
tree-L.gif Mitgliedschaft
Dynamo IShow/Hide content
tree-T.gif Kader
tree-T.gif Spielberichte
tree-T.gif Bilder
tree-L.gif Homepage
Uns're ZweeteShow/Hide content
tree-T.gif Kader
tree-T.gif Spielplan
tree-L.gif Tabelle
TurniereShow/Hide content
tree-T.gif 11.Löwencup
tree-L.gif 10.Löwencup
FanzineShow/Hide content
tree-T.gif Supporter
tree-T.gif Aktuelle Ausgabe
tree-L.gif Archiv
InteraktivShow/Hide content
tree-T.gif Termine
tree-T.gif Forum
tree-T.gif Gästebuch
tree-T.gif Links
tree-T.gif Feedback
tree-L.gif Uns empfehlen
InfoShow/Hide content
tree-T.gif Impressum
tree-T.gif Disclaimer
tree-T.gif Datenschutz
tree-L.gif Statistik
Statistik
Hits:26029371
Online:3
Heute:47
Besucher:701543







SV SCHOTT Jena vs. SG Dynamo Dresden II
24.10.2009 / 14:00

1:4 (0:2)

Jena: Just – Schmolke, R. Schakau, Hacker, Hurt – Mosert (85. Trübker), Kaiser, Heuschkel, Schulz – Enkelmann (46. Richter), Peters (85. Hanf). Trainer: W. Schakau.

Dresden: Kirsten – Girke, Klippel, Zeiger, Hoppadietz – Süß – Schmidt, Koch – Walther – Kastrati (85. Schmid), Kreher (66. Richter). Trainer: Seifert.

Ersatzbank: Eismann (ETW), Gleitsmann, Skara, Sawitzkij – Birnbaum (ETW), Schütze, Hamel, Reetz.

Tore: 0:1 Walther (22.), 0:2 Koch (44.), 1:2 Heuschkel (48.), 1:3, 1:4 Kastrati (52., 73.) – SR: Seidel (Hennigsdorf); Assistenten: Hübner, Weitzmann – Zuschauer: 109 am Platz 3 im Ernst-Abbe-Sportfeld – Gelbe Karten: Süß, Kreher (beide Dresden).

 

Gelungenes Punktspieldebüt für den neuen alten Trainer der Zweiten Mannschaft uns’rer SGD: Mit 4:1 (2:0) gewannen die Schwarz-Gelben unter Jan Seifert das erste von zwei aufeinander folgenden „Sechs-Punkte-Spielen“ gegen den Abstieg; die Jenaer bleiben nach der sechsten Niederlage in Folge weiterhin das Schlusslicht der Liga.
Nach einer zehnminütigen Abtastphase setzten die Gäste die ersten Achtungszeichen: Torwart Alexander Just parierte den Schuss von Bekim Kastrati (16.), der Nachschuss von Paul-Max Walther ging ebenso am Tor vorbei wie Robert Kochs Aktion drei Minuten später. Nach einem clever gespielten Angriff über Kastrati und Tony Schmidt köpfte Walther die verdienten Führung (22.). Doch die SCHOTT-Männer waren keineswegs chancenlos: Ein guter Freistoß von Lukas Mosert (33.) ging ebenso nur knapp am Tor vorbei wie der Lupferversuch durch Maximilian Enkelmann (41.). Kurz vor der Pause ließ Koch nach Ronny Krehers Hereingabe seinen Gegenspieler aussteigen und schoss die Kugel ins lange rechte Eck zum 0:2-Halbzeitstand ein.
Nach dem Seitenwechsel kamen die Gastgeber viel zu schnell zum Anschlusstreffer: Thomas Hurts Flanke köpfte Rico Heuschkel aus sechs Metern in die Maschen (48.). Und wer weiß, wie die Partie gelaufen wäre, hätten die Dynamos nicht so schnell den Zwei-Tore-Vorsprung wieder hergestellt. Nach einem langen Freistoß von Benjamin Kirsten lupfte der plötzlich frei vor dem Tor auftauchende Kastrati das Leder über Just hinweg zum 3:1 in die Maschen (52.). Tony Schmidt (53., Parade Just) und Benjamin Girke (65., hatte die Chancen zum vierten Tor, doch Kastrati netzte nochmal ein. Nachdem Koch die SCHOTT-Abwehr überflankt hatte, köpfte der Albaner völlig freistehend am langen Pfosten zum 4:1 ein (52.). Auch wenn sich das Ergebnis gut anhört, betrieben die Dresdner einen zu hohen Aufwand für den „Dreier“; unter anderem, weil ihnen zu viele einfache Ballverluste unterliefen. So kam es, dass selbst in den letzten zehn Minuten die Hausherren noch zu zwei guten Chancen kamen und damit ihre bisherige Torausbeute fast verdoppelt hätten. Doch die Kopfbälle von Marcel Schulz (80.) und Steffen Richter (86.) gingen am Kirsten-Tor vorbei.

Fazit: auch gegen den Tabellenletzten zu viele Ballverluste; spielerisch nich so doll, trotz des vielen betriebenen Aufwands; schwer getan gegen eine Mannschaft, die bisher erst zwei Toe geschossen hat und gegen die Dresdner neben dem einen Tor noch genug Chancen für weitere Treffer hatte – HAUPTSACHE GEWONNEN!!!

Druckoptimierte Version   Artikel einem Freund empfehlen

[ Zurück ]

Frank Schlappkohl

Publiziert am: Dienstag, 03. November 2009 (951 mal gelesen)
Copyright © by Die Treuen Löwen 1993 e.V.

Terminkalender

November 2017
  1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30  
Termin vorschlagen Termin vorschlagen
Routenplaner
Start


Ziel



Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © 2017 by Die Treuen Löwen 1993 e.V.