Deprecated: Function eregi() is deprecated in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/mainfile.php on line 65

Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_system.php on line 30

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_api.php on line 256

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_api.php on line 256

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_api.php on line 1071
Home > Content
Home Fanclub Fanzine Bilder Uns're Zweete Forum Gästebuch Tippspiel
Menü
Home
FanclubShow/Hide content
tree-T.gif Geschichte
tree-T.gif Mitglieder
tree-L.gif Mitgliedschaft
Dynamo IShow/Hide content
tree-T.gif Kader
tree-T.gif Spielberichte
tree-T.gif Bilder
tree-L.gif Homepage
Uns're ZweeteShow/Hide content
tree-T.gif Kader
tree-T.gif Spielplan
tree-L.gif Tabelle
TurniereShow/Hide content
tree-T.gif 11.Löwencup
tree-L.gif 10.Löwencup
FanzineShow/Hide content
tree-T.gif Supporter
tree-T.gif Aktuelle Ausgabe
tree-L.gif Archiv
InteraktivShow/Hide content
tree-T.gif Termine
tree-T.gif Forum
tree-T.gif Gästebuch
tree-T.gif Links
tree-T.gif Feedback
tree-L.gif Uns empfehlen
InfoShow/Hide content
tree-T.gif Impressum
tree-T.gif Disclaimer
tree-T.gif Datenschutz
tree-L.gif Statistik
Statistik
Hits:25990279
Online:4
Heute:9
Besucher:701152







Sachsenpokalfinale SG Dynamo Dresden II vs. VFC Plauen
17.06.2009 / 18:00

2:1 n.V. (1:1/0:1)

Dresden: Kirsten – Kunze (93. Schöne), Oppitz, Zeiger, Kötzsch – Süß (68. Kieback) – Dießner, Schmidt (120. Schütze) – Petrovic – Walther,  Kreher. Trainer: Maucksch.

Plauen: Hruby – Böhme, Boden, Fahrenholz, Six – Schulze (59. Zemlin), Hoßmang – Schindler, Paulick, Soltau – Zimmermann. Trainer: Andreev.

Ersatzbank: Birnbaum (ETW), Girke, Fricke, Richter – Schüler (ETW), Schröder, Thiele, Freimann, Wendler, Marrack.

Tore: 1:0 Walther (36.), 1:1 Paulick (80.), 2:1 Walther (93.) – SR: Kresin (Leipzig) / Assistenten: Engelmnn, Gaunitz; 4. Offizieller: Wadewitz – Zuschauer: 5.756 im Leipziger Zentralstadion – Gelbe Karten: Kunze, Süß, Petrovic, Oppitz, Kieback, Kreher – Boden, Six, Paulick – Gelb-Rote Karte: Kreher (119./SG Dynamo Dresden II, wiederholtes Foulspiel).

 

Die Zweite unsrer SGD hat das Unmögliche geschafft: Im Finale des Sächsischen Landespokals schlugen sie den Regionalligisten VFC Plauen und holten sich das „Sachsen-Double“ aus Sachsenligameisterschaft und –pokal. Gleichzeitig sicherte sie so dem Verein das Startrecht im DFB-Pokal und 100.000 Euro für die erste Runde.
Nach einer kurzen Abtastphase kamen die Vogtländer in der vierten Minute zur ersten erwähnenswerten Gelegenheit, als Mirko Soltau im Strafraum gegen Benjamin Kirsten zu Fall kam – doch trotz heftiger Plauener Proteste blieb der Pfiff von Schiri Daniel Kresin aus. Zwölf Minuten später kam der berliga-Aufsteiger zu einer Riesenmöglichkeit, als nach einer Flanke Ronny Krehers der agil Paul-Max Walther knapp am rechten Pfosten vorbeiköpfte. Fast im Gegenzug hatten die Dynamos Glück, dass Mirko Soltau die Kugel nicht richtig traf; das hätte das 0:1 sein können, wenn nicht sogar müssen. Auf der Gegenseite war auch Aleksandro Petrovic nicht mit Fortuna im Bunde, seinen 18-Meter-Schuss parierte Jirí Hruby glänzend (32.). Kurz darauf musste er sich dann das erste Mal geschlagen geben: Ronny Kreher hatte sich im Strafraum entschlossen gegen René Schulze durchgesetzt und das Leder im Fallen zu Paul-Max Walther gebracht. Der traf aus sieben Metern mühelos ins leere Tor (36.). Jetzt drückte Plauen kräftiger auf die Tube, aber Kirsten war bei den Chancen von Martin Hoßmang (38.) und Kai Zimmermann (39.) zur Stelle und klärte souverän.
Im zweiten Durchgang konnten die Vogtländer diesen Druck nicht weiter ausüben einzig ein Kopfballtor von Thomas Boden wurde wegen Abseits nicht gegeben (64.). Dafür kamen die Schwarz-Gelben zu guten Gelegenheiten, frühzeitig alles klar zu machen. Doch sowohl Kreher (63.) als auch Tony Schmidt (70.)  scheiterten an Keeper Hruby. Wie aus dem Nichts fiel zehn Minuten vor dem Ende der Ausgleich: Der Ex-Dynamo Carsten Paulick traf an der Strafraumgrenze den Ball optimal und versenkte ihn im linken Dreiangel. Im Gegenzug hatten die Dynamos gleich wieder die Chance zur Führung, doch drei Dresdner verpassten in der Strafraummitte den gut herein gegebenen Ball.

So stand es nach 90 Minuten 1:1-Unentschieden – doch das hatte nicht lange Bestand: Nach einem starken Lauf von Ronny Kreher servierte er die Kugel seinem Sturmpartner Walther in den Lauf und dieser nagelte den Ball an den Innenposten, von wo er ins Tor rutschte – 2:1 (93.) Als Kirsten zudem noch die Möglichkeit von Paulick (118.) bravourös zunichte gemacht hatte und Schiri Kresin abgepfiffen hatte, verwandelte sich das Stadion in ein schwarz-gelbes Dynamo-Tollhaus...

Druckoptimierte Version   Artikel einem Freund empfehlen

[ Zurück ]

Frank Schlappkohl

Publiziert am: Freitag, 19. Juni 2009 (515 mal gelesen)
Copyright © by Die Treuen Löwen 1993 e.V.

Terminkalender

November 2017
  1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30  
Termin vorschlagen Termin vorschlagen
Routenplaner
Start


Ziel



Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © 2017 by Die Treuen Löwen 1993 e.V.