Deprecated: Function eregi() is deprecated in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/mainfile.php on line 65

Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_system.php on line 30

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_api.php on line 256

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_api.php on line 256

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_api.php on line 1071
Home > Content
Home Fanclub Fanzine Bilder Uns're Zweete Forum Gästebuch Tippspiel
Menü
Home
FanclubShow/Hide content
tree-T.gif Geschichte
tree-T.gif Mitglieder
tree-L.gif Mitgliedschaft
Dynamo IShow/Hide content
tree-T.gif Kader
tree-T.gif Spielberichte
tree-T.gif Bilder
tree-L.gif Homepage
Uns're ZweeteShow/Hide content
tree-T.gif Kader
tree-T.gif Spielplan
tree-L.gif Tabelle
TurniereShow/Hide content
tree-T.gif 11.Löwencup
tree-L.gif 10.Löwencup
FanzineShow/Hide content
tree-T.gif Supporter
tree-T.gif Aktuelle Ausgabe
tree-L.gif Archiv
InteraktivShow/Hide content
tree-T.gif Termine
tree-T.gif Forum
tree-T.gif Gästebuch
tree-T.gif Links
tree-T.gif Feedback
tree-L.gif Uns empfehlen
InfoShow/Hide content
tree-T.gif Impressum
tree-T.gif Disclaimer
tree-T.gif Datenschutz
tree-L.gif Statistik
Statistik
Hits:26041573
Online:2
Heute:68
Besucher:701739







Dynamo Dresden I vs. 1. FC Magdeburg
16.09.2006 / 14:00

2:1 (2:1)

Da war es wieder, eines der lang vermissten Ostderbys. Magdeburg war schon immer etwas besonderes, schon immer die Atmosphäre besonders heiß.

19.090 Zuschauer in der dritten Liga. Das können wohl nur wenige Vereine mobilisieren. Aber auch die Magdeburger trugen Ihren Teil dazu bei, 1500 – 2000 blau weiße machten sich auf den Weg elbaufwärts. In Anbetracht ihres Heimspielschnitts von noch nicht mal 4000 ist das mehr als okay und bildete so den passenden Rahmen.

Ein Sitzplatz sollte es diesmal sein, da es voraussichtlich mein letztes Spiel im RHS vor dem Umbau sein würde und ich die Gelegenheit nutzte, um noch mal ausgiebig Erinnerungsfotos zu schießen, bevor die ersten Tribünen der Abrissbirne zum Opfer fallen.

Leider rechnete ich mit einem nicht, dass Dynamo Karten verkauft, zum vollen Preis, die eine derart eingeschränkte Sichtweise auf das Spielfeld haben, dass man in sitzendem Zustand nur die Hälfte sieht. GROßES KINO! Also verbrachte ich das Match stehenderweise.

Zum Spiel. Der Auftakt begann furios. 240 Sekunden dauerte es, bis der Großteil des Stadions tobte. Ausgerechnet der von vielen so beleidigte Vorbeck war es, der wiederholt dort stand, wo ein Stürmer stehen musste und das 1:0 erzielte.

Wer jetzt davon ausging, dass Dynamo das Spiel geordnet bestreiten würde, sah sich getäuscht. Im Abwehrverhalten traten Schwächen zu Tage, die ich so lange nicht gesehen habe. Die Innenverteidigung stimmte in der Zuordnung nicht. Stocklasa auf rechts außen mit ungewohnt vielen Abspielfehlern, da war der junge Wolf in Erfurt deutlich stärker. Auf links spielte Koch nach vorne gefällig, hinten ließ er sich jedoch viel zu oft düpieren.

Das 1:1 ergo bereits nach 8 Minuten. Dynamo fing sich jedoch verhältnismäßig schnell und ging wiederum durch den neuen „Fußballgott“ in Führung. So schnell ändern sich die Zeiten. In der Folge verflachte die Partie zusehends. Magdeburg merkte man mit der jungen Truppe an, dass sie noch etwas Zeit braucht, da ging einfach nicht mehr. Dynamo muss sich den Vorwurf gefallen lassen, nicht engagierter auf ein deutlicheres Ergebnis gedrängt zu haben. C. Hauser hätte H. Meier gleich in der Kabine lassen können, wiederholt ein Fehlpassfestival. David auf rechts bringt auch nix, für ihn keine glückliche Position. Ludwig zu oft zu selbst verliebt, das ein oder andere mal eher spielen und es klappt auch mit der Bundesliga... Einwechsler Dworak brachte dann etwas Schwung rein, hätte ihn gerne zur Halbzeit schon gesehen. Auch dachte ich, dass er, wenn nicht gerade in der Sturmspitze, dann doch eher über links kommt, war deshalb verwundert, dass er für David kam und prompt auf der rechten Seite gleich für eine Schrecksekunde sorgte, als die blau weissen durchspazierten. Unterm Strich bleiben drei Punkte und viel Arbeit für Meier. Unerklärlich für mich die defensiven Abstimmungsprobleme, gegen andere Mannschaften, die uns mehr unter Druck setzen, wirkt sich so was vermutlich gleich in Toren aus. Offensiv kam in HZ 2 viel zu wenig, man schien regelrecht ums Gegentor zu betteln. Dynamo ist Spitzenreiter, also sicher kein Grund ewig rumzugranteln, aber den Daumen in die Wunde halten muss man, denn der Katzenjammer wäre zu groß.

Ach und dann gabs ja noch die 3. Halbzeit. Wir waren ob der Aufnahmen noch länger im Stadion, anschließend zum Auto und direkt nach Haus. Insofern, rein gar nichts mitbekommen. Wenn ich dann wieder von Steine, Flaschen und Fäkalien werfenden Kiddis lese, kommt mir jedoch nachträglich das Kotzen. Sorry, aber wie pervers muss man denn sein, wie krank im Hirn, um Luftballons mit Scheisse zu füllen und auf andere Leute zu werfen??? Gegen Magdeburg hats schon immer geboxe gegeben, im großen Garten, auf der Cockerwiese oder sonst wo. Wer wollte, haute sich aufs Maul und gut wars. Was jedoch diese Hirnakrobaten auf den Plan gerufen haben, da fällt mir nix mehr ein. Da hilft nur noch „ruf auf die dussliche Rübe“ wie ein ehemaliger Arbeitskollege sagen würde.

Druckoptimierte Version   Artikel einem Freund empfehlen

[ Zurück ]

Elkjar

Publiziert am: Montag, 18. September 2006 (1251 mal gelesen)
Copyright © by Die Treuen Löwen 1993 e.V.

Terminkalender

November 2017
  1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30  
Termin vorschlagen Termin vorschlagen
Routenplaner
Start


Ziel



Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © 2017 by Die Treuen Löwen 1993 e.V.