Deprecated: Function eregi() is deprecated in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/mainfile.php on line 65

Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_system.php on line 30

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_api.php on line 256

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_api.php on line 256

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_api.php on line 1071
Home > Content
Home Fanclub Fanzine Bilder Uns're Zweete Forum Gästebuch Tippspiel
Menü
Home
FanclubShow/Hide content
tree-T.gif Geschichte
tree-T.gif Mitglieder
tree-L.gif Mitgliedschaft
Dynamo IShow/Hide content
tree-T.gif Kader
tree-T.gif Spielberichte
tree-T.gif Bilder
tree-L.gif Homepage
Uns're ZweeteShow/Hide content
tree-T.gif Kader
tree-T.gif Spielplan
tree-L.gif Tabelle
TurniereShow/Hide content
tree-T.gif 11.Löwencup
tree-L.gif 10.Löwencup
FanzineShow/Hide content
tree-T.gif Supporter
tree-T.gif Aktuelle Ausgabe
tree-L.gif Archiv
InteraktivShow/Hide content
tree-T.gif Termine
tree-T.gif Forum
tree-T.gif Gästebuch
tree-T.gif Links
tree-T.gif Feedback
tree-L.gif Uns empfehlen
InfoShow/Hide content
tree-T.gif Impressum
tree-T.gif Disclaimer
tree-T.gif Datenschutz
tree-L.gif Statistik
Statistik
Hits:25960067
Online:6
Heute:143
Besucher:701007







VfK Blau-Weiß Leipzig vs. SG Dynamo Dresden II
10.05.2009 / 15:00

0:2 (0:1)

Leipzig: Lößnitz (77. Kunze) – Deichfuß, Sommer, Schilling – Gröbel – Naumann, Jeßner, Krahmer – Litke – Petsch (77. Bader), Gugnar. Trainer: Schnarhelt.

Dresden: Kirsten – Kunze, Zeiger, Grembowietz, Girke – Kötzsch (51. Dießner) – Kügler, Schmidt – Kegel – Walther (67. Kieback), Kreher (56. Schöne). Trainer: Maucksch.

Ersatzbank: Schachtschneider, Putzker, Suchy – Birnbaum (ETW), Richter, Schmid, Süß.

Tore: 0:1 Kötzsch (23.), 0:2 Kieback (74.) – SR: Franke (Zwönitz) / Assistenten: Schönherr, Kreßner – Zuschauer: 120 im Stadion der Freundschaft – Gelbe Karten: -keine-.

 

Das Beste vom Spiel war das Ergebnis: Mit einem glanzlosen 2:0-Erfolg nahm die Zweite Mannschaft der SGD auch die Hürde VfK Blau-Weiß Leipzig und wahrte so den Fünf-Punkte-Vorsprung auf den Tabellenzweiten FCO Neugersdorf.

Nach der 4:0-Pokalkür gegen den FC Sachsen Leipzig wartete nun wieder die Pflicht auf die Maucksch-Truppe. Doch bei sommerlichen Temperaturen konnten die Schwarz-Gelben leider nicht an den phantastischen Auftritt vom letzten Dienstag anknüpfen. Gegen die aggressiv im Zweikampf zu Werke gehenden Gastgeber hatten die Dynamos mehr Probleme als erhofft. Trotzdem zeigte sich die Klasse der Schwarz-Gelben in den herausgespielten Torchancen: Allein Paul-Max Walther hätte nach einer guten Viertelstunde schon für einen beruhigenden 0:2-Vorsprung sorgen können. Doch erst übersah er den besser postierten Kapitän Ronny Kreher in der Strafraummitte und verzog seine Einschussgelegenheit zu eigensinnig (11.), dann hatte er Pech dass sei Kopfball vom Innenpfosten wieder ins Feld zurücksprang (15.). Doch auch seinem Sturmpartner Kreher klebt leider weiterhin dass Schusspech an den Stiefeln: Nach einer schönen Ballstafette über Michael Kügler und Sepp Kunze kam er einen Schritt zu spät (8.), so dass VfK-Keeper Benjamin Lößnitz in dieser Situation ebenso klären konnte wie fünf Minuten später bei Krehers Schuss nach einem Freistoß von Walther. Schließlich erlöste Philipp Kötzsch die Dynamos, als er nach schönem Zuspiel von Maik Kegel in Höhe der Strafraumgrenze abzog und genau links unten ins Eck traf (23.). Danach passierte bis zur Halbzeit leider nichts Erwähnenswertes mehr.

Vier Minuten nach Wiederanpfiff bot sich Philipp Zeiger die Gelegenheit zum 0:2, doch sein Schuss wurde erneut von Lößnitz pariert, auch Walther hatte mit einem Heberversuch erneut kein Glück (55.). In der Folgezeit hatten die Gäste zwar mehr vom Spiel, liefen aber extrem oft ins Abseits – was nicht immer nur am manchmal seltsam winkenden Schiri-Assistenten Steffen Kreßner lag… Und langsam legten die Leipziger ihre vornehme Zurückhaltung ab: Ein Kopfball von Michael Krahmer (56.) strich ebenso knapp am Tor vorbei wie ein Seitfallzier von Dave Jeßner (69.). Doch eine Viertelstunde vor Schluss fiel endlich das erlösende 0:2: Richard Schöne startete allein auf weiter Flur Richtung Leipziger Tor und prallte mit dem heraus eilenden Schlussmann Lößnitz zusammen. Das Leder kam zum erst sieben Minuten zuvor eingewechselten Sebastian Kieback, der den Ball eiskalt und gekonnt aus 20 Metern im leeren Tor versenkte. Blau-Weiß-Keeper Lößnitz konnte danach nicht mehr weiterspielen, für ihn rückte Ersatzkeeper Marcus Kunze zwischen die Pfosten. Doch er bekam keine Möglichkeit mehr sich auszuzeichnen, denn die letzten beiden Dresdner Möglichkeiten wurden durch Kieback (80.) und Schöne (82.) selbst vergeben.

Druckoptimierte Version   Artikel einem Freund empfehlen

[ Zurück ]

Frank Schlappkohl

Publiziert am: Dienstag, 26. Mai 2009 (522 mal gelesen)
Copyright © by Die Treuen Löwen 1993 e.V.

Terminkalender

November 2017
  1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30  
Termin vorschlagen Termin vorschlagen
Routenplaner
Start


Ziel



Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © 2017 by Die Treuen Löwen 1993 e.V.