Deprecated: Function eregi() is deprecated in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/mainfile.php on line 65

Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_system.php on line 30

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_api.php on line 256

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_api.php on line 256

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_api.php on line 1071
Home > Content
Home Fanclub Fanzine Bilder Uns're Zweete Forum Gästebuch Tippspiel
Menü
Home
FanclubShow/Hide content
tree-T.gif Geschichte
tree-T.gif Mitglieder
tree-L.gif Mitgliedschaft
Dynamo IShow/Hide content
tree-T.gif Kader
tree-T.gif Spielberichte
tree-T.gif Bilder
tree-L.gif Homepage
Uns're ZweeteShow/Hide content
tree-T.gif Kader
tree-T.gif Spielplan
tree-L.gif Tabelle
TurniereShow/Hide content
tree-T.gif 11.Löwencup
tree-L.gif 10.Löwencup
FanzineShow/Hide content
tree-T.gif Supporter
tree-T.gif Aktuelle Ausgabe
tree-L.gif Archiv
InteraktivShow/Hide content
tree-T.gif Termine
tree-T.gif Forum
tree-T.gif Gästebuch
tree-T.gif Links
tree-T.gif Feedback
tree-L.gif Uns empfehlen
InfoShow/Hide content
tree-T.gif Impressum
tree-T.gif Disclaimer
tree-T.gif Datenschutz
tree-L.gif Statistik
Statistik
Hits:26048908
Online:9
Heute:171
Besucher:701842







SG Dynamo Dresden II vs. BSV 68 Sebnitz
30.04.2009 / 18:15

1:1 (0:1)

Dresden: Birnbaum – S. Kunze, Beck, Zeiger, Girke – Petrovic – Kügler (62. Schmid), Kegel, Schmidt – Jungnickel (56. Dießner), Walther (68. Kötzsch). Trainer: Maucksch.

Sebnitz: Oppitz – Grandl, van Kolck, Berndt, St. Richter – Kubik – Krause, Hamel, Petzold – Müller (90. Forkel), M. Kunze. Trainer: Schmidt.

Ersatzbank: Hesse (ETW), Fricke, W. Richter, Kieback – Stepan (ETW), Pfeiffer.

Tore: 0:1 Hamel (31.), 1:1 Zeiger (81.) – SR: Wehnert (Haselbachtal) / Assistenten: Michel, Dr. Thieme – Zuschauer: 324 am Platz 6 im Ostragehege – Gelbe Karten: Petrovic (5., gesperrt), Beck (5., gesperrt), Walther – Berndt, Kubik, Kunze.

 

Schade: Nach zuletzt fünf Siegen in Folge musste sich die Zweite Mannschaft der SG Dynamo Dresden mal wieder nur mit einem Unentschieden zufrieden geben. Gegen den Tabellendritten BSV 68 Sebnitz hieß es am Ende 1:1 (0:1).
Die Partie begann mit fünf Minuten Verspätung, weil die Sebnitzer bei ihrer Anreise im Stau stecken geblieben waren. Und sie schienen die fünf Minuten mehr an Erholung besser genutzt zu haben, denn die ersten beiden Gelegenheiten des Spiels gingen auf das Konto der Mannschaft von Ex-Dynamo Andreas Schmidt. Zunächst parierte Birnbaum einen Schuss Chris Müllers ganz sicher (2.), dann verschoss Mathias Grandl freistehend vor dem Tor (3.). Dresden zeigte sich davon relativ unbeeindruckt und startete kurz darauf zur Offensive in Richtung Sebnitzer Tor. Erst wurde ein Petrovic-Schuss zur Ecke geklärt (7.), dann konnten Lars Jungnickel (8., links vorbei) und Paul-Max Walther (12., Glanzparade durch Sebnitz‘ Keeper Dominik Oppitz) die ihnen sich bietenden Chancen nicht verwerten. Nach einer halben Stunde hielt Gerrit Hamel, dem in dieser Situation deutlich zu viel Platz gelassen wurde, aus 20 Metern einfach mal drauf und der Ball schlug zum Entsetzen aller Dresdener im linken Dreiangel ein – 0:1 (31.)! Die Schwarz-Gelben antworteten mit wütenden Angriffen und schossen dabei Sebnitz Torsteher Oppitz berühmt. Denn ihrem Schlussmann war es zu verdanken, dass die Möglichkeiten von Jungnickel (37.) und Schmidt (39.) nicht verwertet werden konnten.
Auch nach dem Seitenwechsel zog die Nummer „22“ im Sebnitzer Kasten den Dresdner Angreifern den Nerv: Erneut Jungnickel (49.) und Walther (67.) kamen bei ihren Gelegenheiten einfach nicht am letzten Mann der Gäste vorbei. Und je länger das Spiel dauerte, umso verkrampfter und unsicher agierten die Gastgeber. Teilweise zu kompliziert im Spielaufbau und zu ungenau im Passspiel spielten sie den Kunstblumenstädter genau in die Karten. Denen schwanden zwar mehr und mehr die Kräfte, doch es schien, dass sie das Ergebnis über die Runden schaukeln würden. Neun Minuten vor dem Ende produzierte Dresdens Mittelfeld eine schöne Ballstafette, in deren Folge das Leder zum im Strafraum freistehenden Philipp Zeiger kam. Der A-Jugendliche fackelte nicht lange und traf zum 1:1-Ausgleich (81.). Das Tor weckte bei der Maucksch-Truppe nochmal sämtliche Reserven. Jetzt endlich spielte sie mit Feuer, Power und entsprechend Druck nach vorn. Doch in den verbliebenen elf Minuten inkl. Nachspielzeit hatte nur noch einmal Yves Dießner eine richtig gute Chance (87.), so dass das Spiel leider nicht mehr gedreht werden konnte. 

Druckoptimierte Version   Artikel einem Freund empfehlen

[ Zurück ]

Frank Schlappkohl

Publiziert am: Montag, 04. Mai 2009 (617 mal gelesen)
Copyright © by Die Treuen Löwen 1993 e.V.

Terminkalender

November 2017
  1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30  
Termin vorschlagen Termin vorschlagen
Routenplaner
Start


Ziel



Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © 2017 by Die Treuen Löwen 1993 e.V.