Deprecated: Function eregi() is deprecated in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/mainfile.php on line 65

Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_system.php on line 30

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_api.php on line 256

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_api.php on line 256

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_api.php on line 1071
Home > Content
Home Fanclub Fanzine Bilder Uns're Zweete Forum Gästebuch Tippspiel
Menü
Home
FanclubShow/Hide content
tree-T.gif Geschichte
tree-T.gif Mitglieder
tree-L.gif Mitgliedschaft
Dynamo IShow/Hide content
tree-T.gif Kader
tree-T.gif Spielberichte
tree-T.gif Bilder
tree-L.gif Homepage
Uns're ZweeteShow/Hide content
tree-T.gif Kader
tree-T.gif Spielplan
tree-L.gif Tabelle
TurniereShow/Hide content
tree-T.gif 11.Löwencup
tree-L.gif 10.Löwencup
FanzineShow/Hide content
tree-T.gif Supporter
tree-T.gif Aktuelle Ausgabe
tree-L.gif Archiv
InteraktivShow/Hide content
tree-T.gif Termine
tree-T.gif Forum
tree-T.gif Gästebuch
tree-T.gif Links
tree-T.gif Feedback
tree-L.gif Uns empfehlen
InfoShow/Hide content
tree-T.gif Impressum
tree-T.gif Disclaimer
tree-T.gif Datenschutz
tree-L.gif Statistik
Statistik
Hits:26020401
Online:9
Heute:117
Besucher:701422







VfL 05 Hohenstein-Ernstthal vs. SG Dynamo Dresden II
29.11.2008 / 13:30

1:9 (1:7)

Ernstthal: Buchmann – Kochte, Fries (80. Gawenda), Findeisen – Bemmann, Sonntag, Schönwald, Ulbricht, Teubel (62. Weise) – Meißner (62. Crusellas), Börner. Trainer: Schreiter.

Dresden: Hesse – Kunze, Beck, Oppitz, Girke – Kötzsch (68. Zeiger) – Kieback, Kegel, Schmidt – Kreher (78. Richter), Walther (72. Schmid). Trainer Maucksch.

Ersatzbank: Petkov (ETW), Enold – Birnbaum (ETW), Fricke.

Tore: 0:1 Walther (5.), 0:2 Kreher (8.), 1:2 Börner (13.) 1:3 Kegel (17.), 1:4 Kreher (18.), 1:5 Kegel (28.), 1:6 Kieback (39.), 1:7 Kötzsch (42.), 1:8 Walther (68.), 1:9 Schmid (74.) – SR: Engelmann (Pegau) / Assistenten: Conrad, Jokisch – Zuschauer: 505 am Kunstrasenplatz am Schützenhaus – Gelbe Karten: Findeisen, Kochte, Börner – Kegel.

 

Schützenfest in Karl-May-City: Mit einem 9:1-Kantersieg ballerten sich die Dresdner Dynamos den Frust von der Seele und putzten die Hohensteiner so richtig von der Platte.

Bereits nach einer Viertelstunde war schon alles klar. Paul-Max Walther (5., nach kurzem Sololauf), Ronny Kreher (8., 18.) und Maik Kegel (17., nach Doppelpass mit Kieback) schossen die Dresdner mit 4:1 in Front. Der zwischenzeitliche Anschlusstreffer von Pierre Börner war da nur ein kleiner Schönheitsmakel. Denn mit dem Kunstrasen am Ernstthaler Schützenhaus kamen die technisch versierten Dresdner wesentlich besser zurecht als der heimische VfL. Und endlich wurden auch mal die sich bietenden Torchancen effektiv genutzt. Bis zur Halbzeit lag man gar mit 7:1 vorn: Nachdem Walther zwei Mann vernascht hatte, bediente er Kegel, der das 1:5 erzielte (28.). Anschließend blockte Christopher Beck nach einer Walther-Ecke das Leder für Sebastian Kieback, der fackelte nicht lange und besorgte das 1:6 (39.). Drei Minuten vor der Halbzeit traf dann noch Philipp Kötzsch; erneut war Walther der Vorlagengeber. Die völlig überforderten Hohensteiner hatte durch Roy Teubel noch einmal so etwas wie eine Torchance zu verzeichnen gehabt, doch Torwart Marcus Hesse war auf dem Posten und klärte die Situation (19.).

Im zweiten Durchgang ließen es die Schwarz-Gelben, was das Tore schießen anbelangt, dann etwas ruhiger angehen – auch verständlich bei diesem Spielstand. Trotzdem sahen die 505 Zuschauer noch zwei weitere Treffer: Erst erzielte Walther mit einem trockenen Schuss nach Kopfball von Kreher und Ablage Maik Kegels das 1:8 (68.), dann traf Kristof Schmid. Der A-Jugendliche war erst zwei Minuten zuvor für Walther ins Spiel gekommen und markierte nach einem Zuspiel aus der Drehung von Kreher gleich in seinem ersten Spiel für die Zweite den 1:9 Endstand. Fazit: Die Spielpause letzte Woche hat der Mannschaft anscheinend geholfen, die Köpfe mal wieder richtig freizukriegen. Nach zuletzt drei Niederlagen in Folge war dieser Kantersieg ein deutliches Zeichen an den Rest der Liga, dass die zweite Mannschaft der SG Dynamo Dresden sich noch lange nicht aus dem diesjährigen Rennen um den Oberliga-Aufstieg verabschiedet hat!

Druckoptimierte Version   Artikel einem Freund empfehlen

[ Zurück ]

Frank Schlappkohl

Publiziert am: Freitag, 05. Dezember 2008 (682 mal gelesen)
Copyright © by Die Treuen Löwen 1993 e.V.

Terminkalender

November 2017
  1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30  
Termin vorschlagen Termin vorschlagen
Routenplaner
Start


Ziel



Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © 2017 by Die Treuen Löwen 1993 e.V.