Deprecated: Function eregi() is deprecated in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/mainfile.php on line 65

Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_system.php on line 30

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_api.php on line 256

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_api.php on line 256

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_api.php on line 1071
Home > Content
Home Fanclub Fanzine Bilder Uns're Zweete Forum Gästebuch Tippspiel
Menü
Home
FanclubShow/Hide content
tree-T.gif Geschichte
tree-T.gif Mitglieder
tree-L.gif Mitgliedschaft
Dynamo IShow/Hide content
tree-T.gif Kader
tree-T.gif Spielberichte
tree-T.gif Bilder
tree-L.gif Homepage
Uns're ZweeteShow/Hide content
tree-T.gif Kader
tree-T.gif Spielplan
tree-L.gif Tabelle
TurniereShow/Hide content
tree-T.gif 11.Löwencup
tree-L.gif 10.Löwencup
FanzineShow/Hide content
tree-T.gif Supporter
tree-T.gif Aktuelle Ausgabe
tree-L.gif Archiv
InteraktivShow/Hide content
tree-T.gif Termine
tree-T.gif Forum
tree-T.gif Gästebuch
tree-T.gif Links
tree-T.gif Feedback
tree-L.gif Uns empfehlen
InfoShow/Hide content
tree-T.gif Impressum
tree-T.gif Disclaimer
tree-T.gif Datenschutz
tree-L.gif Statistik
Statistik
Hits:26008100
Online:4
Heute:81
Besucher:701224







SG Dynamo Dresden II vs. VfK Blau-Weiß Leipzig
09.11.2008 / 14:00

0:1 (0:1)

Dresden: Hesse – Kunze, Meinel, Wolf, Kieback – Walther (61. M. Fricke), Kegel, Süß (61. Kötzsch), Schmidt – Petrovic, Kreher. Trainer Maucksch.

Leipzig: Lößnitz – Prochaska (24. Litke), Sommer, Korndörfer – Deichfuss – Jeßner, Portleroy, Krahmer – Gröbel – A. Fricke, Suchy (53. Sorgatz, 87. Bader). Trainer: Schnarhelt.

Ersatzbank: Birnbaum (ETW), Schütze – Arnhold (ETW), Wolf.

Tor: 0:1 Krahmer (12.) – SR: Wagenknecht (Chemnitz) / Assistenten: Langer, Lohr – Zuschauer: 196 im Heinz-Steyer-Stadion – Gelbe Karten: Meinel, Petrovic, A. Fricke, Kreher, Kieback, Kegel – Litke, Korndörfer, Sommer – GR Karte: Korndörfer (69., wiederholtes Foulspiel).

 

Das nicht für Möglich gehaltene ist tatsächlich passiert: Nachdem am Vortag die Erste trotz eines überlegen geführten Spiels mit 1:2 in Stuttgart verlor, widerfuhr dieses Schicksal nur einen Tag später der Zweiten: Mit dem 1:0 entführten die Blau-Weißen aus Leipzig als zweite Mannschaft in dieser Saison nach dem SV 1919 Grimma alle drei Punkte aus Dresden.

Das Tragische an dieser Geschichte war, dass dem VfK wirklich eine einzige Chance im Spiel zum Sieg reichte. Michael Krahmer nahm nach 12 Minuten den Ball am 16er an und schoss ihn scharf ins lange linke Eck; Torwart Marcus Hesse hatte keine Chance. Davor und danach spielten nur die Schwarz-Gelben – und hätten wohl auch noch zwei Stunden weiterspielen können, denn der Ball wollte an diesem Nachmittag einfach nicht ins Gästetor.

Schon nach nur 46 gespielten Sekunden landete eine Flanke des Innenverteidigers Ronald Wolf am rechten Pfosten, im Nachsetzen köpfte Ronny Kreher vorbei. Nach fünf Minuten hatten die Messestädter Glück, dass Schiri Jörg Wagenknecht das Foulspiel von Keeper Benjamin Lößnitz an Tony Schmidt nicht mit Elfmeter ahndete. Erneut Wolf (7.) sowie Paul-Max Walther (15., an Lößnitz gescheitert) und der abermals glücklose Kapitän Kreher (25., 41.) hätten vor der Pause zumindest den Ausgleich machen können, aber auch sie ließen ihre Möglichkeiten ungenutzt.

Im zweiten Durchgang zogen sich die VfK-Kicker fast komplett und ausschließlich in ihre Hälfte zurück. So wurde es für die Hausherren schwer, in Tornähe zu kommen. Und je länger die Partie lief, desto hektischer wurde so manches Zuspiel, landete beim Gegner. Zudem sind 10 Gelbe Karten ein Beleg dafür, dass es auch ordentlich zur Sache ging. Nach 69 Minuten musste der Leipziger Martin Korndörfer nach wiederholtem Foulspiel den Platz verlassen, doch auch mit zehn Mann hielt die Leipziger Mauer allen Dresdner Angriffsbemühungen stand. Tony Schmidt vergab in der 60. Minute die größte Gelegenheit des Spiels: Er hatte Torwart Lößnitz bereits ausgespielt, doch seinen guten, straffen Schuss kratze Leipzigs Kapitän André Sommer noch von der Torlinie. Außerdem schoss Kreher völlig allein und unbedrängt im Strafraum das Leder am Tor vorbei (82.) und Philipp Kötzsch traf nur den Pfosten (87.). In der hektischen Schlussphase, in der abermals Kreher (88.) und Aleksandro Petrovic (90./+2) noch mal die Chance auf etwas Zählbares vergaben, musste Gäste-Trainer Heiko Schnarhelt noch auf die Tribüne – doch Punkte gab's für die Maucksch-Truppe keine mehr.

Druckoptimierte Version   Artikel einem Freund empfehlen

[ Zurück ]

Frank Schlappkohl

Publiziert am: Dienstag, 18. November 2008 (679 mal gelesen)
Copyright © by Die Treuen Löwen 1993 e.V.

Terminkalender

November 2017
  1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30  
Termin vorschlagen Termin vorschlagen
Routenplaner
Start


Ziel



Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © 2017 by Die Treuen Löwen 1993 e.V.