Deprecated: Function eregi() is deprecated in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/mainfile.php on line 65

Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_system.php on line 30

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_api.php on line 256

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_api.php on line 256

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0073b5a/nmx/includes/mx_api.php on line 1071
Home > Content
Home Fanclub Fanzine Bilder Uns're Zweete Forum Gästebuch Tippspiel
Menü
Home
FanclubShow/Hide content
tree-T.gif Geschichte
tree-T.gif Mitglieder
tree-L.gif Mitgliedschaft
Dynamo IShow/Hide content
tree-T.gif Kader
tree-T.gif Spielberichte
tree-T.gif Bilder
tree-L.gif Homepage
Uns're ZweeteShow/Hide content
tree-T.gif Kader
tree-T.gif Spielplan
tree-L.gif Tabelle
TurniereShow/Hide content
tree-T.gif 11.Löwencup
tree-L.gif 10.Löwencup
FanzineShow/Hide content
tree-T.gif Supporter
tree-T.gif Aktuelle Ausgabe
tree-L.gif Archiv
InteraktivShow/Hide content
tree-T.gif Termine
tree-T.gif Forum
tree-T.gif Gästebuch
tree-T.gif Links
tree-T.gif Feedback
tree-L.gif Uns empfehlen
InfoShow/Hide content
tree-T.gif Impressum
tree-T.gif Disclaimer
tree-T.gif Datenschutz
tree-L.gif Statistik
Statistik
Hits:26033862
Online:7
Heute:115
Besucher:701611







SG Dynamo Dresden II vs. NFV Gelb-Weiß Görlitz
26.10.2008 / 14:00

3:0 (0:0)

Dresden: Birnbaum – Wolf, Beck (46. Kieback), Grembowietz, Girke – Kötzsch (69. Fricke) – Kunze, Kegel, Schmidt (69. Walther) – Dobry, Kreher. Trainer: Maucksch.

Görlitz: Pöschmannn – Trost, Mikonya, Garbe, Suchanecki – Münnich (69. Jozefiak), Gaida, Schmuck, Kippermann – Eberlein (67. Ebert), Klug. Trainer: Wonneberger.

Ersatzbank: Kirsten (ETW), Schütze, Richter, Süß – Röhricht (ETW), Jaworski, Adam.

Tore: 1:0 Kieback (53.), 2:0, 3:0 Kreher (54., 60.) – SR: Albert (Tannenbergsthal) / Assistenten: Pestel, Schiepe – Zuschauer: 159 im Heinz-Steyer-Stadion – Gelbe Karten: Kötzsch – Schmuck.

 

Das Beste vom Spiel war das Ergebnis: Mit einem 3:0-Erfolg gelang der Zweiten Mannschaft der SGD nicht nur der vierte Heimsieg in dieser Saison, sondern endlich auch der langersehnte Sprung an die Tabellenspitze.

Dabei genügten sieben gute Minuten, um in diesem Spiel alles klar zu machen. Bis es jedoch soweit war, wurden die 159 Zuschauer auf eine harte Geduldsprobe gestellt. In der ersten Halbzeit spielten die mit Pavel Dobry, Jens Grembowietz, Tony Schmidt und Ronald Wolf verstärkten und als „weißes Ballett“ angetretenen Dynamos zwar meist recht gefällig, doch erarbeiteten sie sich viel zuwenige Torchancen. In Strafraumnähe war zu oft Schluss mit der „weißen“ Herrlichkeit. Die Gäste aus der Neißestadt standen zumeist ziemlich tief in der eigenen Hälfte und wollten solange wie möglich das 0:0 halten. Und das sollte ihnen auch 53 Minuten lang gelingen. Auch, weil die Dynamos manche Bälle zu einfach herschenken bzw. als Fehlpass in die Reihen des Gegners spielten. Und wenn die Dresdner doch mal durchkamen, wurden die wenigen Möglichkeiten leider halbfertig vergeben: Kapitän Ronny Kreher konnte in aussichtsreichen Positionen gleich dreimal (11., 27., 32.) die Chance zur Führung nicht nutzen. Die Görlitzer hatten vor der Pause außer einem Kopfball des Ex-Dresdners Thomas Schmuck (38.) und zwei Freistößen von Rocco Klug keine weiteren Tormöglichkeiten, so dass es mit einem trostlosen 0:0-Unentshieden in die Kabinen ging.

Auch im zweiten Durchgang wurde es nicht wesentlich besser. Ein Schuss von Maik Kegel hatte Gäste-Torwart Marco Pöschmann im Nachfassen sicher (49.), Ronald Wolf hätte mit einem Eigentor fast noch die Gästeführung erzielt, doch Keeper Oliver Birnbaum war auf dem Posten und parierte den Kopfball sicher (52.). Eine Minute danach war es endlich soweit: Der erst zur Halbzeit eingewechselte Sebastian Kieback erzielte mit einem Schuss aus 17 Metern die 1:0-(Tabellen-) Führung, Ronny Kreher ließ umgehend im Nachsetzen das 2:0 folgen (54.). Damit war der Bann zwar gebrochen – doch nur Kreher schaffte es noch einmal, den Ball über die Linie zu bringen. Nach einem schönen Zuspiel im Strafraum von Jens Grembowietz traf der Stürmer mit dem Außenrist aus vier Meter zum 3:0-Endstand in die Maschen.

Druckoptimierte Version   Artikel einem Freund empfehlen

[ Zurück ]

Frank Schlappkohl

Publiziert am: Montag, 27. Oktober 2008 (758 mal gelesen)
Copyright © by Die Treuen Löwen 1993 e.V.

Terminkalender

November 2017
  1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30  
Termin vorschlagen Termin vorschlagen
Routenplaner
Start


Ziel



Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © 2017 by Die Treuen Löwen 1993 e.V.